Home » Alle News, Damen News, Herren News, Top News

Im Ski-Weltcupwinter 2019/20 sucht man den Standort Stockholm vergeblich

Im Ski-Weltcupwinter 2019/20 sucht man den Standort Stockholm vergeblich

Im Ski-Weltcupwinter 2019/20 sucht man den Standort Stockholm vergeblich

Åre – Mittlerweile haben sich die Parallelrennen zu einem interessanten Bewerb im Weltcup entwickelt. Damen und Herren freuen sich gleichermaßen, wenn sie an einem Abend das skibegeisterte Publikum in einen kollektiven Freudentaumel versetzen konnten.

Da die FIS das Rennen für den 12. März festlegte, und da aufgrund der neuen Qualifikationsregeln die Piste sehr beansprucht wird, hat man Angst, dass die Entscheidungen in Hammarbybacken abgesagt werden könnten. So hat man sich kurzerhand entschlossen die Rennen von Stockholm nach Åre zu verlegen.

Schwedens Alpinmanager Tommy Eliasson Winter ist ein bisschen enttäuscht. Aber er versteht das Risiko einer Absage, wenn man den Bewerb in der Hauptstadt belassen würde.

Trotzdem hat man das Ziel, in den nächsten Saisonen wieder in Hammarbybacken zu fahren. Das Publikumsinteresse ist groß. Man will das Ganze zu einem sicheren Wintertermin veranstalten.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.svt.se

Anmerkungen werden geschlossen.