Home » Alle News, Herren News, Top News

In Adelboden schwer gestürzter Tommy Ford klagt noch über Schmerzen

In Adelboden schwer gestürzter Tommy Ford klagt noch über Schmerzen

In Adelboden schwer gestürzter Tommy Ford klagt noch über Schmerzen

Bend – Der US-amerikanische Skirennläufer Tommy Ford, der bisher einen Weltcup-Riesenslalom für sich entscheiden konnte und beim Ski Weltcup Rennen in Adelboden schwer zu Sturz kam, meldete sich nach den chirurgischen Eingriffen an seiner Hand und seinem Knie über die sozialen Medien. Dabei berichtete der 31-Jährige, dass er keine bleibenden Schäden an Kopf und Nacken hat, aber noch über Schmerzen klagt. Der Weg zur kompletten Genesung dauert lange an.

Wie berichtet, war der US-Amerikaner nach seinem Horrorsturz im Berner Oberland ohne Bewusstsein, als er kurz vor dem Ziel auf dem Chuenisbärgli abhoben und mit dem Kopf auf die eisige Piste knallte. Der Athlet wurde vor Ort erstversorgt und dann mit dem Hubschrauber in ein nahegelegenes Krankenhaus geflogen. Die Saison 2020/21 ist vorbei, die Ski-Weltmeisterschaften in Cortina d’Ampezzo gehen ohne den 31-Jährigen über die Bühne. Trotzdem hofft Ford, dass er bald wieder fit ist.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: sportnews.bz

Anmerkungen werden geschlossen.