1 März 2019

In einem Monat will Mélanie Meillard wieder auf den Skiern stehen

In einem Monat will Mélanie Meillard wieder auf den Skiern stehen
In einem Monat will Mélanie Meillard wieder auf den Skiern stehen (© Kraft Foods)

Hérémence –  Die 20-jährige Skirennläuferin Mélanie Meillard ist ohne Zweifel ein Rohdiamant des Swiss-Ski-Teams. Doch das Verletzungspech hinderte sie an der Teilnahme an den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang und den Weltmeisterschaften in Åre. Zuversichtlich schaut die Eidgenossin in die Zukunft. Sie hofft, endlich das Pech aufgebraucht zu haben.

Blicken wir in das Jahr 2018. Kurz vor der wohl sicheren Teilnahme und nach einer bis zu jener Zeit sehr guten Saison 2017/18 riss sich Meillard das Kreuzband. Die junge Skirennläuferin war verzweifelt. Trotzdem verlor die Frohnatur nicht den Mut und kämpfte sich zurück. Die Rückkehr in diesem Winter wurde durch Komplikationen verhindert.

Jetzt zeichnet sich die Rückkehr ab. Sie vermisst das Ski fahren. Ende März oder Anfang April steht sie wieder auf den Brettern, die ihr mehr als nur die Welt bedeuten. Es geht Meillard nicht primär um Renneinsätze, sondern um das Gefühl, eine Kurve nach der anderen zu fahren.

Der nächste Großanlass steht mit den Welttitelkämpfen 2021 in Cortina d’Ampezzo auf dem Programm. Bis dahin hat die junge Waliserin viel, viel Zeit. Sie möchte ihr Niveau wieder erreichen und dann in Italien um Edelmetall mitfahren. Auch, wenn die Verletzungen Spuren hinterließen, ist der erfolgreiche Weg zurück der talentierten Mélanie Meillard allemal zu wünschen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.blick.ch

Verwandte Artikel:

Katharina Gallhuber arbeitet bereits wieder hart an ihrem Comeback
Katharina Gallhuber arbeitet bereits wieder hart an ihrem Comeback

Göstling an der Ybbs – Das österreichische Slalom Ass Katharina Gallhuber ist nach ihrem Kreuzbandriss  diesen Winter zum Zuschauen verurteilt. Vier Woche nach ihrer schweren Verletzung arbeitet die Niederösterreicherin bereits wieder an ihrem Comeback. Die Knieoperation ist zum Glück sehr gut verlaufen. Gallhuber, die bei den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang zwei Medaillen gewinnen konnte… Katharina Gallhuber arbeitet bereits wieder hart an ihrem Comeback weiterlesen

Marta Bassino und Co. freuen sich auf die Rückkehr in die Heimat (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/ Alessandro Trovati)
Marta Bassino und Co. freuen sich auf die Rückkehr in die Heimat (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/ Alessandro Trovati)

Ushuaia/Cuneo – Beinahe fünf Wochen verweilten die italienische Skirennläuferin Marta Bassino und ihre Elite-Teamkolleginnen Federica Brignone und Sofia Goggia in Argentinien. Ungefähr 25 Tage standen sie auf den Skiern und trainierten in allen Disziplinen. Die Bedingungen waren wirklich gut. In genau einem Monat beginnt in Sölden die alpine WM-Saison 2022/23. Bassino und Brignone wollen mit… Marta Bassino und Co. freuen sich auf die Rückkehr in die Heimat weiterlesen

Matthias Mayer: „Solange ich Rennen fahre möchte ich auch gewinnen.“
Matthias Mayer: „Solange ich Rennen fahre möchte ich auch gewinnen.“

Neben Katharina Liensberger war auch dreifach Olympiasieger Matthias Mayer bei der ORF Sendung „Sport am Sonntag“ zu Gast. Nach dem Besuch beim „Tag des Sports“ stellte sich der 32-Jährige, der dreimal Olympiagold bei drei Spielen in Folge gewann, den Fragen von ORF Moderator Boris Kastner-Jirka. Matthias Mayer über die Gefahr von Verletzungen Die letzten Jahre… Matthias Mayer: „Solange ich Rennen fahre möchte ich auch gewinnen.“ weiterlesen

Lisa Hörnblad hat sich wieder zurückgekämpft (Foto: © Lisa Hörnblad / Instagram)
Lisa Hörnblad hat sich wieder zurückgekämpft (Foto: © Lisa Hörnblad / Instagram)

Örnsköldsvik – Die schwedische Ski Weltcup Rennkäuferin Lisa Hörnblad meldet sich wieder zurück. Die 26-jährige Athletin, die sich kurz vor den Olympischen Winterspielen in Peking beim Super-G in Cortina d’Ampezzo schwer zu Sturz kam, riss sich das Kreuzband, die Menisken und die Seitenbänder. Man kann auch von einem Totalschaden im Knie sprechen. Doch die Angehörige… Lisa Hörnblad hat sich wieder zurückgekämpft weiterlesen

Lina, das Töchterchen von Denise Feierabend, hat das Licht der Welt erblickt (Foto: © Denise Feierabend / Instagram)
Lina, das Töchterchen von Denise Feierabend, hat das Licht der Welt erblickt (Foto: © Denise Feierabend / Instagram)

Engelberg – Die frühere Swiss-Ski-Athletin Denise Feierabend ist Mutter geworden. Die 33-Jährige bekam ein Mädchen, das auf den Namen Lina hört. Feierabend, im Februar vor vier Jahren Teamolympiasiegerin im südkoreanischen Pyeongchang teilte die schöne wie gleichermaßen herzergreifende Nachricht in den sozialen Medien mit. Der Satz „Wie schön es wirklich ist, weiß man erst, wenn man… Lina, das Töchterchen von Denise Feierabend, hat das Licht der Welt erblickt weiterlesen