23 Oktober 2021

In Sölden beginnt der wohl fairste Ski Weltcup Winter

In Sölden beginnt der wohl fairste Ski Weltcup Winter (Foto: © FISI /Pentaphoto /Alessandro Trovati)
In Sölden beginnt der wohl fairste Ski Weltcup Winter (Foto: © FISI /Pentaphoto /Alessandro Trovati)

Sölden – Am Wochenende beginnt der Olympiawinter 2021/22 mit einem Riesentorlauf der Damen und der Herren. Insgesamt wird es eine spannende, weil faire Saison geben. In allen vier Grunddisziplinen stehen gleich viel Rennen auf dem Programm. Der Saisonkehraus findet Mitte März 2022 in Frankreich statt; der Höhepunkt im Winter ist mit den Olympischen Winterspielen in Peking gleichzusetzen.

Die Schweiz ist derzeit die Nummer 1 im Nationencup. Sowohl bei den Frauen als auch bei den Herren mussten die früher dominierenden ÖSV-Asse zum zweiten Mal en suite den Kürzeren ziehen. Im Kampf um die große Kristallkugel hatten die Slowakin Petra Vlhová und der Franzose Alexis Pinturault die Nase vorn. Aus rot-weiß-roter Sicht waren Katharina Liensberger als Fünfte und Marco Schwarz als Dritter die Besten.

Weil die Renneinsätze pro Disziplin so ausgeglichen sind, werden wir mehr Athletinnen und Athleten sehen, die um den Gesamtweltcup und den Platz an der Sonne kämpfen werden. Bei den Damen wollen neben Vlhová auch Mikaela Shiffrin, Lara Gut-Behrami, Michelle Gisin und weitere Kandidatinnen um die begehrte Trophäe fighten. Bei den Herren wollen Pinturault, aber auch Marco Odermatt, Aleksander Aamodt Kilde, Matthias Mayer und Vincent Kriechmayr die begehrte Trophäe beim Ski Weltcup Finale in Courchevel/Méribel in die Höhe stemmen.

Es gibt jeweils 18 Speed- und 18 Technikrennen. Zum Drüberstreuen gibt’s ein Parallel-Rennen in Lech/Zürs. Auf chinesischem Schnee gibt es wohl zum letzten Mal eine Kombination. Coronabedingt wurden die Fans in der letzten Saison ausgesperrt, nun werden sie wieder zugelassen. In Sölden werden 16.000 Schlachtenbummler erwartet. Medien, Athleten und Fans werden noch getrennt. Eine Reform steckt noch in den Kinderschuhen. Wir werden sehen, wie diese aussieht, sobald sie richtig spruchreif wird. Der frühere ÖSV-Boss und heutige FIS-Vizepräsident Peter Schröcksnadel sprudelt vor Ideen. Wir werden sehen, welche umgesetzt werden und welche unrealistisch sind.

Auch dem Super-G als zweite Speeddisziplin könnte es irgendwann an den Kragen geht. ÖSV-Herren-Rennsportleiter Andi Puelacher würde es schade finden, wenn diese Disziplin der Vergangenheit angehören würde. Es ist nicht nur wegen dem Weltmeistertitel von Vincent Kriechmayr seit jeher eine starke Disziplin der rot-weiß-roten Mannschaft.

Sölden (AUT)

– Sa., 23.10.2021, 10:00/13:15 Uhr (MEZ): Riesenslalom Damen (RS)

– So., 24.10.2021, 10:00/13:30 Uhr (MEZ): Riesenslalom Herren (RS)

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: sport.orf.at

Verwandte Artikel:

Ski Weltcup News: Speed-Action in St. Moritz live erleben
Ski Weltcup News: Speed-Action in St. Moritz live erleben

Nach dem Speed-Auftakt in Nordamerika ist vor dem Super-G-Wochenende im Engadin: In St. Moritz stehen am Samstag und Sonntag (11./12. Dezember) zwei Rennen in der Schweizer Paradedisziplin auf dem Programm. Das Swiss-Ski Team zählt dabei auf die Unterstützung der Schweizer Ski-Fans vor Ort. Diesmal soll im Oberengadin alles anders sein als vor zwölf Monaten, als… Ski Weltcup News: Speed-Action in St. Moritz live erleben weiterlesen

Urs Kryenbühl muss um seinen Einsatz in Gröden und Bormio zittern.
Urs Kryenbühl muss um seinen Einsatz in Gröden und Bormio zittern.

Gröden/Bormio – Der Swiss-Ski-Athlet Urs Kryenbühl hat bei den beiden Speedrennen in Beaver Creek überzeugt. Zehn Monate nach seinem Abflug auf der Kitzbüheler „Streif“ belegte der Skirennläufer sowohl im Super-G als auch in der Abfahrt den 16. Platz. Wenn man sich in Erinnerung ruft, welche Verletzungen sich der Eidgenosse zuzog, kann man durchaus von einem… Sind die Starts von Urs Kryenbühl und Ralph Weber in Gröden und Bormio in Gefahr? weiterlesen

Europacup News: Der Slalom-Auftakt erfolgt in Obereggen
Europacup News: Der Slalom-Auftakt erfolgt in Obereggen

In Obereggen geht am nächsten Mittwoch, 15. Dezember der erste Europacupslalom des Olympiawinters über die Bühne. Es ist damit zu rechnen, dass zahlreiche Weltcupathleten am Start sind. DAS RENNEN. Obereggen könnte heuer noch ein bisschen besonderer werden als es ohnehin Jahr für Jahr ist. Nur ein einziger Weltcupslalom steht vor Obereggen im Kalender, nämlich jener… Europacup News: Der Slalom-Auftakt erfolgt in Obereggen weiterlesen

Ski Weltcup News: Mikaela Shiffrin hat Sofia Goggia in Lake Louise mehr als nur bewundert
Ski Weltcup News: Mikaela Shiffrin hat Sofia Goggia in Lake Louise mehr als nur bewundert

Lake Louise – Ohne Zweifel war die Italienerin Sofia Goggia mit ihren drei Siegen die überragende Ski Weltcup Rennläuferin in Lake Louise. Mikaela Shiffrin, die im Super-G Sechste wurde, kann auch glücklich sein. Nun geht es weiter nach St. Moritz. Zuletzt gewannen dort die azurblaue Athletin und ihre US-amerikanische Konkurrentin. Goggia triumphierte gestern im Super-G… Ski Weltcup News: Mikaela Shiffrin hat Sofia Goggia in Lake Louise mehr als nur bewundert weiterlesen

ÖSV-Herrencheftrainer Andreas Puelacher lobt Matthias Mayer
ÖSV-Herrencheftrainer Andreas Puelacher lobt Matthias Mayer

Lake Louise/Beaver Creek – Auch wenn die österreichischen und die internationalen Speedspezialisten weniger Rennen als erwartet in Nordamerika bestritten, schauen die ÖSV-Vertreter Zuversicht auf ihre Einsätze in Europa. Das Team Austria kam zur Erkenntnis, dass man das stärkste Abfahrtsteam hat. Matthias Mayer konnte mit seinen Rängen eins (Lake Louise) und zwei (Beaver Creek) mehr als… ÖSV-Herrencheftrainer Andreas Puelacher lobt Matthias Mayer weiterlesen

Banner TV-Sport.de