Home » Alle News, Damen News

In Zwiesel kann es stürmisch werden. FIS tauscht Rennprogramm

Die beiden Rennen beim AUDI FIS Ski World Cup Arber-Zwiesel sind gedreht worden: Wegen des Wetterberichts, der starken Wind vorhersagt, wird der Slalom auf Freitag vorverlegt. Des entschieden FIS-Renndirektor Atle Skaardal, OK-Chef Harald Haase zusammen mit den angeschlossenen TV-Stationen. 

Am Samstag soll dann der Riesenslalom über die Bühne gehen. Die Startzeiten bleiben unverändert (1. Durchgang 10 Uhr, 2. Durchgang 13 Uhr). Mit der Vorverlegung des Slaloms erhoffen sich die Organisatoren eine bessere Planungssicherheit: 

Der Start des Slaloms liegt windgeschützter auf 1268 m, während der Riesenslalom direkt unter dem Gipfel (1410m) beginnt. „Wir wollen jetzt auf alle Fälle den Slalom durchbringen. Und da die Wetterprognosen für Samstag besser sind, hoffen wir, dass wir dann auch den Riesenslalom über die Bühne bringen können“, sagte OK-Chef Harald Haase nach der Besprechung an der Strecke. Nach dem witterungsbedingten Ausfall der Rennen in Sestriere am vergangenen Wochenende will die FIS den Damen auf dem Großen Arber auf alle Fälle noch einmal eine Wettkampf-Möglichkeit für die am Montag in Garmisch-Partenkirchen beginnende Weltmeisterschaft bieten. 

Die Piste am Arber befindet sich mit einer kompakten Schneeauflage von 50 bis 70 Zentimetern in einem perfekten Zustand. „Unser einziges Problem ist der Wind“, betonte Haase. Mittlerweile sind auch die ersten Teams für die WM-Generalprobe im Bayerischen Wald angereist.

Für Donnerstag ist noch leichter Schneefall angesagt. Am Freitag zur Startzeit 10 Uhr kann es stürmisch werden (Böen bis 70 km/h). Die Temperaturen liegen zwischen -4 und plus 4 Grad. Am Freitag sind keine weiteren Niederschläge angesagt. 

In der Nacht zum Samstag setzt wieder leichter Schneefall ein.  Es kann noch stürmischer werden (Böen bis 100 km/h). Am Samstag weiterhin leichter Schneefall und stürmisch. 

Hoffen wir, dass nach den Absagen von Maribor und Sestriere das Wetter nicht erneut einen Strich durch die Rechnung macht. 

Bereits am 01. und 2. März 2008 macht das Orkantief «Emma» eine Durchführung der Weltcuprennen am großen Arber unmöglich. 

Wichtige Mitteilung für alle Zuschauer: Im Vorverkauf erworbene Karten behalten für den jeweiligen Renntag ihre Gültigkeit. Das heißt: Wer am Freitag zum Großen Arber wollte, sieht anstatt des Riesenslaloms den Slalom. Und mit den Tickets für den Slalom am Samstag hat man Zutritt zum verschobenen Riesenslalom. Für Rückfragen steht das Weltcup-Büro unter 09922/5029973 zur Verfügung.

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.