Home » Herren News, Top News

Innerhofer gewinnt Lauberhornabfahrt, Kröll und Reichelt auf dem Podest

Christof Innerhofer (ITA)

Christof Innerhofer (ITA)

Christof Innerhofer gewinnt in einer Zeit von 2:29.82 Minuten die Lauberhornabfahrt 2013 und feiert in Wengen seinen fünften Weltcupsieg. Der Südtiroler verhinderte damit einen österreichischen Doppelsieg und verdrängt die ÖSV Rennläufer Klaus Kröll (+ 0.30) und Hannes Reichelt (+ 0.76) auf die Plätze 2 und 3.

Christoph Innerhofer: „Es war eine Wahnsinnsfahrt. Ich war so aggressiv am Start wie selten zuvor. Ich hab das richte Gleichgewicht gefunden zwischen reindrücken und in den Gleitstücken den Ski laufen zu lassen. Es war einer meiner größten Träume, hier einmal ganz oben zu stehen. Die Klassiker gefallen mir besonders, die bleiben den Leuten in Erinnerung. Die Kombi-Abfahrt gestern hat mir viel Selbstvertrauen gegeben. Ich hab gesagt: Mein Ziel ist es, Wengen, Kitzbühel oder bei der WM am Podest zu stehen.“

Klaus Kröll: „Ich bin sehr zufrieden. Ich hab die Fahrt vom Inner gesehen und hab gewusst, die wird schwer zu schlagen. Ich hatte einen Fehler an der Minschkante, aber unten runter war es sehr gut. Ich hab sicherlich den Trainings-Rückstand noch nicht komplett aufgeholt, aber der Auftakt mit dem Podest hat mir viel Sicherheit gegeben. In Bormio habe ich gesehen, ich kann die Rennen auch wieder gewinnen.“

Hannes Reichelt: „Brüggli-S und Ziel-S waren nicht gut – die S haben mich heute nicht mögen. Ich hab mir gedacht, ich bin von der Position her weiter hinten – der Zeitabstand ist aber ohnehin groß. Man merkt schon, dass es schnell ist. Man merkt nicht, ob 150 oder 160 – aber die Tore kommen einfach sehr schnell daher.“

Offizieller FIS Endstand: Abfahrt der Herren in Wengen auf dem Lauberhorn   

Alle News zum Skiweltcup finden Sie in unserer FACEBOOK GRUPPE

Der Tiroler Romed Baumann (+ 1.30), klassierte sich als zweitbester ÖSV Rennfahrer hinter dem Kanadier Erik Guay (+ 1.15) und dem Franzosen Johan Clarey (+ 1.17) auf dem 6. Platz.

Auf den Rängen 7 bis 9 reihten sich der Slowene Andrej Sporn (+ 1.35) und die beiden Franzosen Adrien Theaux (+ 1.41) und David Poisson (+ 1.42) ein.

Mit Joachim Puchner (+ 1.50) konnte sich ein vierter ÖSV Athlet in den Top 10 klassieren. Auch Max Franz (+ 1.77) lieferte 49 Tage nach seinem Sturz in Beaver Creek ein beachtenswertes Comeback ab. Er beendete das Rennen auf dem 14. Rang.

Max Franz: „Mir taugt es grad voll. Es ist eine richtig zache Abfahrt. Richtig lang und unruhig ist es auch. Ich hab oben eine gute Fahrt gehabt, unten im Ziel-S hat es mich aber gezaubert. Ich hab nicht rausgenommen, das ist eh von selber gegangen. Da war die Kraft einfach am Ende.

Aus Sicht des Schweizer Teams setzte es beim Heimrennen eine weitere Enttäuschung. Als bester Schweizer reihte sich Patrick Küng (+ 1.95) auf Platz 15 und Didier Defago (+ 2.11) auf Rang 17. ein.

Das Lauberhorn forderte auch in diesem Jahr wieder seine Opfer, wenn auch zum Glück die Stürze glimpflich abgingen. Zu den „Sturzopfern“ zählte auch Mitfavorit Aksel Lund Svindal, der mit einer Bestzeit unterwegs war. Auch Carlo Janka (SUI), Rok Perko (SLO), Steven Nyman (USA) Stephan Keppler (GER) und Josef Ferstl (GER) konnten den Lauf nicht beenden.

Pech hatte Andreas Sander, der nach dem Sturz von Josef Ferstl, kurz vor dem Ziel die Gelbe Flagge sah, und seinen Lauf abbrechen musste.

Stand nach 45 von 60 Starter

Offizieller FIS Endstand: Abfahrt der Herren in Wengen auf dem Lauberhorn   

 

Alle News zum Skiweltcup finden Sie in unserer FACEBOOK GRUPPE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2012/13
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2012/13
FIS Europacup Kalender der Damen
FIS Europacup Kalender der Herren
FIS NOR-AM Cup 2012/13


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)151 / 187 904 08
E-Mail:

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.