Home » Alle News, Damen News

Irene Curtoni kann vor ihrem Heimrennen mehr als zufrieden sein

Irene Curtoni (ITA) ,  Slalom Lienz (Foto Archiv FISI: Pentaphoto/Pier Marco Tacca)

Irene Curtoni (ITA) , Slalom Lienz (Foto Archiv FISI: Pentaphoto/Pier Marco Tacca)

Lienz – Die azurblaue Skirennläuferin Irene Curtoni fuhr nach dreijähriger Abwesenheit, beim Slalom von Lienz, wieder in die Top-10. Das letzte Mal war das im slowenischen Maribor/Marburg im Januar 2013 der Fall. Damals wurde sie Sechste; sie erzielte eines ihrer besten Resultate im Weltcup.

Nach großen Rückenschmerzen scheint die Italienerin wieder in der Spitze angekommen zu sein. Über ihr Rennen auf dem Schlossberg meinte sie, dass sie die Fehler der vergangenen Rennen ausmerzen konnte. Außerdem hat sie wieder zu einer positiven Grundeinstellung zurück gefunden, welche ihr, in der Zeit wo es nicht so gut lief, abhanden gekommen war. Das richtige Vertrauen in sich selbst, zwei annähernd gleich gute Läufe zu Tal zu bringen, ist wichtig. Nun kann sie wieder befreit fahren und zeigen was in ihr steckt. Durch die guten Leistungen und vor allem durch die erzielten Ergebnisse ist sie auch in der Weltcupstartliste wieder nach oben geklettert.

In Santa Caterina Valfurva findet das nächste Rennen statt. Vor heimischer Kulisse möchte Irene Curtoni ihren positiven Aufwärtstrend von Osttirol über das neue Jahr hinwegretten und sich bei Möglichkeit erneut unter den besten Zehn einreihen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.fantaski.it

 

Anmerkungen werden geschlossen.