Home » Alle News, Herren News

Italienisches Herren-Technik-Team am Ende des Monats in Zermatt

© Manfred Mölgg / Italienisches Herren-Technik-Team am Ende des Monats in Zermatt

© Manfred Mölgg / Italienisches Herren-Technik-Team am Ende des Monats in Zermatt

Während die italienischen Technik-Damen bereits im Juni in Les Deux Alpes ihr erstes Schneetraining zur Vorbereitung für die WM Saison 2016/17 abgespult haben, müssen die Männer sich noch etwas gedulden. Erst Ende des Monats werden sich die italienischen Technik-Herren zu einem offiziellen Training treffen. Die Reise geht in die Schweiz, wo man ab dem 27. Juli in Zermatt die ersten Spuren in den Gletscherschnee ziehen wird.

Erstmals werden die Azzurri, auf dem Gletscher in Wallis, unter der Leitung von Steve Locher ein Slalom- und Riesenslalomtraining absolvieren. Mit dabei sind auch die Trainer Giancarlo Bergamelli und Andrea Viano, der ab dieser Saison für den athletischen Bereich zuständig ist.

Während Giovanni Borsotti verletzungsbedingt nicht teilnehmen kann (extra Bericht), wird Giuliano Razzoli, nach seinem Kreuzbandriss von Kitzbühel, voraussichtlich auf die Skier zurückkehren. Wie bereits berichtet, hat der Skirennläufer einen speziellen und persönlichen Knieschutz erhalten. Hier geht es um eine Hilfe aus Titan und elastischer Fiber, die leicht und widerstandsfähig ist. Dieser Knieschutz hat in der Vergangenheit auch der US-Amerikanerin Lindsey Vonn auf ihrem Weg zurück wesentlich geholfen.

Während Massimiliano Blardone seine aktive Karriere beendet hat, werden Stefano Gross, Patrick Thaler, Manfred Moelgg, Roberto Nani, Riccardo Tonetti, Luca De Aliprandini, Florian Eisath, Andrea Ballerin, Tommaso Sala und Simon Maurberger die angesetzten zehn Tage in Zermatt nutzen um ein intensives Training durchzuführen.

Quelle: www.raceskimagazine.it

Anmerkungen werden geschlossen.