Home » Alle News, Herren News

Italienisches Riesentorlauf-Team für Sölden mit Dominik Paris

© Kraft Foods / Dominik Paris

© Kraft Foods / Dominik Paris

Sölden – Nun wurde das italienische Riesentorlauf-Team für Sölden bekanntgegeben. Sportdirektor Max Rinaldi nominierte Andrea Ballerin, Luca De Aliprandini, Florian Eisath, Simon Maurberger, Manfred Mölgg, Roberto Nani, Dominik Paris, Riccardo Tonetti und Tommaso Sala.

Für den Ultner Speedspezialisten Dominik Paris ist es der erste Auftritt im Ötztal und sein dritter Weltcup-Riesentorlauf überhaupt. Bei seinen beiden bisherigen Einsätzen konnte er sich jedoch nie für den zweiten Durchgang qualifizieren. Auch für Tommaso Sala ist der Einsatz am Rettenbachferner etwas Neues.

Wenn man in die Chronik blickt, erkennen wir, dass die azurblauen Athleten zweimal in Sölden auf das Podest klettern konnten. 2004 fuhr Massimiliano Blardone auf Rang zwei. Manfred Mölgg aus dem Gadertal, der heuer zum elften Mal an den Start geht, belegte acht Jahre später ebenso den zweiten Platz.

Im Vorjahr gewann der US-Amerikaner Ted Ligety. Bester Italiener wurde Roberto Nani als Vierter. Der Eggentaler Florian Eisath fuhr auf Position elf. Giovanni Borsotti wurde 13.; Andrea Ballerin glänzte als 19. Manfred Mölgg klassierte sich auf Platz 23. Simon Maurberger, Riccardo Tonetti und Max Blardone konnten sich für das Finale der besten 30 qualifizieren. Mattia Casse und Luca Di Aliprandini sahen im ersten Lauf nicht das Ziel.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quellen: www.fisi.org, www.sportnews.bz, eigene Recherchen

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.