Home » Herren News, Top News

Ivica Kostelic auf „Kugeljagd“ in Bansko (BUL)

Die Medaillen sind vergeben und die Skiweltcup Herren siedeln über nach Bulgarien. In Bansko kämpfen die Skicracks am Samstag bei der Superkombination und am Sonntag beim Slalom um Weltcuppunkte.

Jetzt geht’s in den Endspurt um die Kugeln. Im Gesamtweltcup der Herren ist die Vorentscheidung so gut wie gefallen. Ivica Kostelic geht mit 1249 Weltcuppunkte in die letzten Rennen und hat bereits einen Vorsprung von 524 Punkten auf den Zweitplazierten Schweizer Didier Cuche.

In der Superkombination hat sich der Kroate bereits die kleine Disziplinenkugel gesichert. Damit steht der Auftrag für Samstag fest. Punkte für den Gesamtweltcup sammeln.

Bereits bei der WM in Garmisch Partenkirchen, wo Kostelic auf einen Start in der Superkombination und bei der Abfahrt verzichtete, verkündete der Kroate: “Der Weltcup hat Priorität für mich. Ich verzichte lieber auf diese zwei WM Rennen, um genug Kraft für den Rest der Saison zu haben.”  Wie er bereits betonte ist sein Hauptziel in diesem Jahr die große Weltcupkugel. “Das wäre das allergrößte. Für Ivica und ganz Kroatien”, sagt sein Trainer-Vater Ante. “Das Ziel ist der Gesamt-Weltcup.”

Wesentlich spannender könnte sich die Entscheidung um den Slalom Weltcup der Herren entwickeln. Auch hier liegt Kostelic mit 478 Slalompunkten in Führung. Bei noch drei ausstehenden Entscheidungen (Bansko, Kranjska Gora und Lenzerheide) lauert der französische Weltmeister Jean-Baptiste Grange mit einem Rückstand von 96 Punkten sowie der Schwede Andre Myhrer, der jedoch schon 145 Punkte aufholen müsste. Nicht mehr im Rennen um den Slalomweltcup ist dagegen der Salzburger Marcel Hirscher (326) der verletzungsbedingt die Saison vorzeitig beenden musste.

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.