Home » Alle News, Herren News, Top News

Jahresabschluss: DSV-Teams wollen sich am Semmering und in Bormio von ihrer besten Seite präsentieren.

"Hier in Bormio ist es gleich mal wieder vorbei mit der Weihnachtsruhe.

„Hier in Bormio ist es gleich mal wieder vorbei mit der Weihnachtsruhe.

Am Montag und Dienstag starten die Ski Weltcup Athleten/innen bei den Weltcups in Österreich und Italien. Während für die Damen am Semmering mit Riesenslalom und Slalom zwei Technik-Bewerbe auf dem Programm stehen, bestreiten die Herren in Bormio mit Super-G und Abfahrt zwei Speed-Rennen. Wegen der Wetterprognose für Montag, wo sich eine schlecht Wetterfront ankündigt, wurde die Bewerbe getauscht, so dass die Abfahrt auf der Stelvio am Dienstag, und der Super-G bereits am Montag ausgetragen wird.

Für den Riesenslalom der Damen am Montag hat DSV Cheftrainer Jürgen Graller Marlene Schmotz (SC Leitzachtal) und Andrea Filser (SV Wildsteig) nominiert. Den Slalom am Dienstag am Semmering bestreiten Lena Dürr (SV Germering), Andrea Filser, Jessica Hilzinger (SC Oberstdorf), Marlene Schmotz und Marina Wallner (Sportclub Inzell)

Bei den DSV Herren haben Romed Baumann (WSV Kiefersfelden), Andreas Sander (SG Ennepetal), Josef Ferstl (SC Hammer e.V.), Dominik Schwaiger (WSV Königssee) Manuel Schmid (SC Fischen) und Simon Jocher (SC Garmisch) die Reise nach Bormio angetreten.

Romed Baumann, nach erstem AF-Training in Bormio: „Hier in Bormio ist es gleich mal wieder vorbei mit der Weihnachtsruhe. Es geht voll zur Sache. Die Piste heute war sehr unruhig. Das Tempo ist sportlich. Es war nicht leicht, wieder in den Rhythmus zu finden, aber die erste Fahrt ist getan, das erste Abtasten erledigt. Ich weiß jetzt, auf was ich mich einstellen muss beim morgigen Training. Heute war es eher anstrengend, daher gilt es, sich die Kraft einzuteilen, denn am Renntag zählt’s.“

Andreas Sander, nach erstem AF-Training in Bormio: „Weihnachten war sehr entspannt dieses Jahr. Das hat gut getan, ich bin ein bisschen runtergekommen, wir hatten einen schönen Abend mit der Familie.

Heute im ersten Training bin ich dann aus dem kurzen Winterschlaf aufgewacht… Die Piste ist sehr unruhig. Es war nicht leicht, sich auf die Verhältnisse einzustellen. Die Piste ist zwar in einem guten Zustand, aber wie gesagt, sehr unruhig und mit vielen Schlägen von oben bis unten. Entsprechend war heute zeitmäßig noch viel Luft nach oben. Es wird auf jeden Fall eine Herausforderung morgen und dann im Rennen.“

 

Semmering (AUT)
– Mo., 28.12.2020, 10:30/13:00 Uhr (MEZ): Riesenslalom Damen (RS)
– Di., 29.12.2020, 15:15/18:30 Uhr (MEZ): Slalom Damen (SL)

Bormio (ITA)
– Mo., 28.12.2020, 11:30 Uhr (MEZ): Super-G Herren (SG)
– Di., 29.12.2020, 11:30 Uhr (MEZ): Abfahrt Herren (AF)

Anmerkungen werden geschlossen.