22 November 2022

James Crawford mit Tagesbestzeit beim 1. Abfahrtstraining in Lake Louise – Training am Mittwoch vorzeitig abgesagt

Kanadier James Crawford entscheidet erstes Abfahrtstraining in Lake Louise für sich (Foto: © James Crawford / Instagram)
Kanadier James Crawford entscheidet erstes Abfahrtstraining in Lake Louise für sich (Foto: © James Crawford / Instagram)

Lake Louise – Am heutigen Dienstagabend fand im kanadischen Lake Louise das erste gezeitete Abfahrtstraining der Herren statt. Dabei zeigte der Hausherr James Crawford in einer Zeit von 1.49,08 Minuten eine sehr gute Vorstellung, die ihm auch den ersten Rang bescherte. Der Italiener Mattia Casse lag als Zweiter des Probelaufs gerade einmal nur winzige vier Hundertstelsekunden hinter dem Kanadier. Auf Position drei überraschte der Franzose Cyprien Sarrazin, der mit der haushohen Nummer 74 die besten ärgerte und sich auf den sensationellen dritten Platz vorschob; sein Rückstand von 31 Hundertstelsekunden auf Crawford war auch nicht riesengroß.

 

FIS News, 22.11.2022 – 23.20 Uhr
Nach dem heutigen erfolgreichen Abfahrtstraining und nach einem Blick auf die Wetter Langzeitprognose hat die Jury gemeinsam mit dem OK beschlossen, dass am Mittwoch  kein Abfahrtstraining stattfinden wird. Das Abschlusstraining findet am Donnerstag um 20.30 Uhr statt.

 

Daten und Fakten – Herren Ski Weltcup
Abfahrt der Herren in Lake Louise

FIS-Startliste: 1. Abfahrtstraining in Lake Louise
FIS-Liveticker: 1. Abfahrtstraining in Lake Louise
FIS-Endstand: 1. Abfahrtstraining in Lake Louise

Gesamtweltcupstand der Herren 2022/23
Weltcupstand Abfahrt der Herren 2022/23

Nationencup: Herrenwertung
Nationencup: Gesamtwertung

Alle Daten werden sofort nach Eintreffen aktualisiert

 

Die beiden Österreicher Daniel Hemetsberger (+0,43) und Otmar Striedinger (+0,45) waren beinahe auf die Hundertstelsekunde gleich schnell unterwegs und klassierten sich auf den Plätzen vier und fünf. Johan Clarey (+0,48), der weitaus älteste Starter im Feld und Angehöriger der Equipe Tricolore, fuhr auf Rang sechs. Der Südtiroler Christof Innerhofer (+0,51) belegte, mit der Nummer 1 das heute Training eröffnend, den siebten Platz. Bester Schweizer wurde Stefan Rogentin (+0,52); er klassierte sich auf Rang acht.

Den neunten Platz teilten sich der amtierende Disziplinenwertungssieger Aleskander Aamodt Kilde aus Norwegen und der mit der mehr als hohen Startnummer 56 glänzend fahrende Slowene Miha Hrobat (+ je 0,62). Der wieder genesene Deutsche Josef Ferstl (+0,78) klassierte sich auf Position elf. Der erfahrene dreifache Olympiasieger Matthias Mayer (+0,83) vom Team Austria wurde Zwölfter. Ebenfalls seine Routine konnte Romed Baumann (+0,92) vom DSV-Kontingent ausspielen – er beendete seinen ersten Arbeitstag in Lake Louise auf Platz 13.

Positiv fiel der junge Swiss-Ski-Mann Alexis Monney auf. Mit 1,14 Sekunden preschte der mit der hohen Startnummer 45 in das Training startende Athlet bis auf Platz 15 vor. Dominik Paris (+1,27) aus Südtirol und Beat Feuz (+1,40) vom Swiss-Ski-Aufgebot fuhren noch etwas mit angezogener Handbremse und belegten die Ränge 18 und 21. Ein mehr als erfreuliches Lebenszeichen gab es Feuz‘ Mannschaftskollegen Mauro Caviezel (+1,45), der nach einem schweren Trainingssturz lange Sichtprobleme hatte und keine Rennen bestreiten konnte. Der 22. Platz kann als ein kleiner Schritt zurück angesehen werden.

Der amtierende Weltmeister Vincent Kriechmayr aus Österreich, der letztjährige Gesamtweltcupsieger Marco Odermatt aus der Schweiz und der sein Comeback feiernde DSV-Athlet Thomas Dreßen hatten mit der Entscheidung nichts zu tun. Mit einem Rückstand von in etwa zwei Sekunden haben sie bei weitem noch nicht das Leistungsmaximum abgerufen. Bis zu den Rennen haben sie ja noch Zeit, und ein Probelauf hat halt nicht den Stellenwert wie das Rennen. Hätte es heute die Entscheidung gegeben, hätte das Trio keinen einzigen Weltcuppunkt ergattert.

Trainingsbericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  




Verwandte Artikel:

Mikaela Shiffrin geht in Spindlermühle als Führende in den Finaldurchgang - Finale live ab 12.30 Uhr
Mikaela Shiffrin geht in Spindlermühle als Führende in den Finaldurchgang - Finale live ab 12.30 Uhr

Spindleruv Mlyn – Am heutigen Samstag, den letzten im Januar des neuen Jahres 2023, wird im tschechischen Spindleruv Mlyn (dt. Spindlermühle) der vorletzte Slalom der Damen vor den alpinen Ski-Welttitelkämpfen in Frankreich ausgetragen. Dank der Laufbestzeit von 48,19 Sekunden fährt die hier 2011 ihr Weltcupdebüt feiernde US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin ihrem 85. Sieg bei einem Weltcuprennen… Mikaela Shiffrin hat nach dem ersten Slalom-Durchgang von Spindleruv Mlyn den ersten Platz inne – Finale live ab 12.30 Uhr weiterlesen

LIVE: 1. Ski Weltcup Slalom der Damen in Spindlermühle (Spindleruv Mlyn) – Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit: 9.30 Uhr / Finale 12.30 Uhr
LIVE: 1. Ski Weltcup Slalom der Damen in Spindlermühle (Spindleruv Mlyn) – Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit: 9.30 Uhr / Finale 12.30 Uhr

Spindleruv Mlyn – Bevor die Torläuferinnen bei den alpinen Ski-Weltmeisterschaften auf Medaillenjagd gehen, bestreiten sie in der aktuellen Weltcupsaison noch zwei Slaloms auf tschechischem Schnee in Spindleruv Mlyn (dt. Spindlermühle). Wir können uns auf spannende Rennen freuen, obgleich die ganz große Favoritin Mikaela Shiffrin aus den USA ist. Die frischgebackene Kronplatz-Doublegewinnerin will auch hier gewinnen… LIVE: 1. Ski Weltcup Slalom der Damen in Spindlermühle (Spindleruv Mlyn) – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit: 9.30 Uhr / Finale 12.30 Uhr weiterlesen

LIVE: 1. Ski Weltcup Super-G der Herren in Cortina d‘Ampezzo 2023 – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit: 11.10 Uhr
LIVE: 1. Ski Weltcup Super-G der Herren in Cortina d‘Ampezzo 2023 – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit: 11.10 Uhr

Cortina d’Ampezzo – Eigentlich war bei der Saisonübersicht zu Beginn des Winters die Herrenrennen in Cortina d’Ampezzo nicht vorgesehen. Doch den Speedspezialisten kann das eigentlich egal sein. Sie möchten und können sich dessen ungeachtet im Rennniveau auf die bevorstehenden alpinen Ski-Welttitelkämpfe auf französischem Terrain vorbereiten. Die Strecke in den bellunesischen Dolomiten bietet nicht nur ein… LIVE: 1. Ski Weltcup Super-G der Herren in Cortina d‘Ampezzo 2023 – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit: 11.10 Uhr weiterlesen

Spindleruv Mlyn ist für Mikaela Shiffrin ein ganz besonderer Ort
Spindleruv Mlyn ist für Mikaela Shiffrin ein ganz besonderer Ort

Spindlermühle – Die US-amerikanische Skirennläuferin Mikaela Shiffrin kehrt nach Spindleruv Mlyn zurück. Sie verbindet mit dieser tschechischen Ski-Destination eine ganz besondere Geschichte. Im Jahre 2011 feierte sie dort ihre Weltcuppremiere; heute sind die Voraussetzungen anders. Sollte sie beide Slaloms gewinnen, könnte sie auf 86 Erfolge kommen und mit der schwedischen Legende Ingemar Stenmark gleichziehen. Die… Spindleruv Mlyn ist für Mikaela Shiffrin ein ganz besonderer Ort weiterlesen

Das Programm der Ski-WM 2023 in Courchevel/Méribel
Das Programm der Ski-WM 2023 in Courchevel/Méribel

Courchevel/Méribel – Vom 6. bis zum 19. Februar 2023 gastieren die besten Skirennläuferinnen und -läufer der Welt in Frankreich. In Courchevel und Méribel finden die alpinen Ski-Weltmeisterschaften statt. Wie in Cortina d’Ampezzo im Jahr 2021 werden auch auf cisalpinem Schnee 13 Titel vergeben. Zum vierten Mal in der Geschichte finden die Welttitelkämpfe in Frankreich statt.… Das Programm der Ski-WM 2023 in Courchevel/Méribel weiterlesen