Home » Alle News, Fis & Europacup

Jasmina Suter und Fernando Schmed Schweizer-Meister im Super-G

© Gerwig Löffelholz / Jasmina Suter (SUI)

© Gerwig Löffelholz / Jasmina Suter (SUI)

Nun sind auch die letzten Schweizermeister 2015 gefunden. In Davos (Frauen) und Veysonnaz (Männer) konnten die verschobenen Meisterschaftsrennen im Super-G von St. Moritz nachgeholt werden. Am Ende freuten sich Jasmina Suter und Fernando Schmed über ihren ersten Schweizer Meistertitel.

Besonders für Jasmina Suter war es ein versöhnlicher Saisonabschluss nach einer langen Verletzungspause. Bereits im Oktober hatte sich die 19-Jährige in Saas-Fee das Sprungbein gebrochen und musste bis Ende Februar eine Rennpause einlegen.

In Davos setzte sich Jasmina Suter in einer Gesamtzeit von 1:07.15 Minuten vor ihrer Teamkollegin Nathalie Gröbli (+ 0.44) und Michelle Gisin (+ 0.45) durch.

Denise Feierabend (+ 0.46), die sich in dieser Saison bereits über den Schweizer-Meistertitel im Slalom und in der Alpinen Kombination freuen konnte, verpasste einen Podestplatz um eine Hundertstelsekunde und reihte sich vor der Italienerin Nadia Delago (5. Platz – + 0.54) und der Österreicherin Stephanie Brunner (6. – + 0.85) sowie der zeitgleichen Schweizerin Rahel Kopp (6. – + 0.85), auf dem vierten Platz ein.

Auf den Plätzen acht bis zehn klassierten sich die Italienerin Nicole Delago (8. – + 0.92) und die beiden Schweizerinnen Melanie Meillard (9. – + 1.00) und Simone Wild (10. – + 1.11)

Offizieller FIS Endstand: Super-G Schweizer Meisterschaft der Damen in Davos

Die Herren trugen ihre Schweizer Meisterschaft im Super-G in Veysonnaz aus. Hier konnte sich erstmals Fernando Schmed über Schweizer „Meisterschaftsehren“ freuen. Der 23-jährige aus Sargans setze sich in einer Gesamtzeit von 1:20.34 Minuten vor seinen Teamkollegen Ralph Weber (+ 0.54) und Gilles Roulin (+ 0.56) durch.

Die restlichen Plätze innerhalb der Top Ten gingen an die Schweizer Nils Mani (4. Platz – + 0.71), Stefan Rogentin (5. – + 0.85), Gian Luca Barandun (6. – + 0.96), Marc Gehrig (7. – + 1.14), Ami Oreiller (7. – + 1.14) und Pierre Bugnard (10. – + 1.44). Dazwischen schob sich noch Marc Oliveras (+ 1.43) aus Andorra auf den neunten Platz.

Offizieller FIS Endstand: Super-G Schweizer Meisterschaft der Herren in Veysonnaz  

© facebook privat / Fernando Schmed

© facebook privat / Fernando Schmed

 

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2014/15


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.