Home » Alle News, Herren News

Jede Menge gute Zeitläufe in Ushuaia für Manfred Mölgg

© Archivio FISI / Manfred Moelgg (ITA) Madonna di Campiglio, 22-12-2015 foto (Alessandro Trovati- Pentaphoto)

© Archivio FISI / Manfred Moelgg (ITA) Madonna di Campiglio, 22-12-2015 foto (Alessandro Trovati- Pentaphoto)

Ushuaia – Der Südtiroler Edeltechniker Manfred Mölgg arbeitet hart in Argentinien. Der Gadertaler freut sich über die erzielten Trainingsergebnisse in Ushuaia. So ist es kein Wunder dass er eine positive Bilanz, bezugnehmend auf die Einheit in Südamerika, ziehen kann.

Der Skirennläufer, dessen Schwester Manuela ebenfalls im Weltcup unterwegs ist, erzählt, dass er glücklich ist, was das Training in Ushuaia betrifft. Im Riesentorlauf ist er in Form, und auch die Trainingsfahrten gegen die Uhr beweisen dies. Es nutzt jedoch nichts, jetzt gut zu sein und dann bei den Rennen im Weltcup langsam zu werden. So möchte er den Schwung mitnehmen und motiviert in den neuen Winter starten.

Zudem feilt er noch am Feinschliff im Hinblick auf die WM-Saison. Ein paar Tage in Argentinien stehen noch an, und hier arbeitet der Ladiner im Slalom. Dann beginnt bald der Winter; und wenn man mit Maß und Ziel alles angeht, kann es ein guter und vor allem erfolgreicher Winter werden.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: raceskimagazine.it 

Anmerkungen werden geschlossen.