Home » Alle News, Damen News

Jennifer Piot und Co. nach gelungenem Crowdfunding glücklich

Jennifer Piot und Co. nach gelungenem Crowdfunding glücklich (Foto: Jennifer Piot / Facebook)

Jennifer Piot und Co. nach gelungenem Crowdfunding glücklich (Foto: Jennifer Piot / Facebook)

Paris – Die Idee der Selbstfinanzierung kam aus Nordamerika. Jetzt haben es auch die französischen Speed-Damen gemacht. Dadurch konnten sie sich ihre langes Trainingscamp in Südamerika leisten. Im August starteten die Speedgirls der Grand Nation eine Kampagne.

Ziel war es 11.000 Euro per Crowdfunding einzunehmen. In der Summe kamen fast 20.000 Euro zusammen. Durch die Einnahmen konnte erreicht werden, dass keine der jungen Skirennläuferinnen die Selbstkostenbeteiligung von 1.500 Euro aus der eigenen Tasche bezahlen musste.

Margot Bailet, Anouk Bessy, Noémie Larrouy, Romane Miradoli, Marion Pellissier, Jennifer Piot, Laura Gauche, Gaëlle Reiller und Tiffany Gauthier sind glücklich. Auch wenn die beiden Letztgenannten nicht nach Ushuaia reisten, erhielten sie einen Grundstock für andere Reisen. Es war ein gutes Projekt, das einen vollen Erfolg erzielte. Die Athletinnen freuten sich und dankten allen Fans, die sie unterstützten. Auf den sozialen Netzwerken posteten sie Fotos und Videos.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: raceskimagazine.it

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.