Home » Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Top News

Jessica Hilzinger freut sich über ihren 2. Europacup-Slalomsieg in Funesdalen

Jessica Hilzinger freut sich über ihren 2. Europacup-Slalomsieg in Funesdalen

Jessica Hilzinger freut sich über ihren 2. Europacup-Slalomsieg in Funesdalen

Funesdalen – Am heutigen Dienstag wurde im schwedischen Funesdalen ein zweiter Torlauf der Damen auf Europacup-Ebene ausgetragen. Dabei siegte – wie gestern – die Deutsche Jessica Hilzinger. Sie benötigte für ihren Erfolg eine Zeit von 1.36,45 Minuten. Sie verwies die zur Halbzeit führende Schottin Charlie Guest (+0,28) und die Schwedin Ela Fermbäck (+0,44) auf die Plätze zwei und drei.

Auf Rang vier schwang mit Sara Rask (+0,81) eine weitere Athletin des Drei-Kronen-Teams ab. Josephine Forni (+0,91) aus Frankreich zeigte zwei konstant gute Durchgänge und klassierte sich auf Position fünf. Emelie Henning (+1,02) stürmte mit der hohen Startnummer 40 vom zwölften Rang noch auf Platz sechs nach vorne. Auch sie kommt aus Schweden.

Marta Rossetti (+1,05) aus Italien fuhr auf Position sieben. Das DSV-Team zeigte sich neben dem Erfolg Hilzingers in einer bestechenden Form. Das bewiesen Martina Ostler (8.; +1,42) und Andrea Filser (9.; +1,61), die wieder unter die besten Zehn fuhren. Letztere wurden von der Österreicherin Hannah Köck (+1,65) komplettiert.

Auf Position elf schwang Köcks Mannschaftskollegin Magdalena Egger (+1,88) ab. Hinter ihr reihte sich mit Valentine Macheret (+1,96) die beste Schweizerin auf Rang zwölf ein. Die Eidgenossin Carole Bissig teilte sich mit der Norwegerin Tuva Norbye (+ je 2,62) den 17. Platz. Beste Südtirolerin wurde die junge Grödnerin Vivien Insam (+2,79) auf Rang 20.

Der nächste Slalom der Damen findet am 21. Dezember, also kurz vor Weihnachten, auf dem Kronplatz in Südtirol statt.

Offizieller FIS Endstand: EC Slalom der Damen in Funesdalen

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Anmerkungen werden geschlossen.