8 Dezember 2020

Joel Lütolf gewinnt Europacup Kombination in Zinal

Joel Lütolf gewinnt Europacup Kombination in Zinal (Foto: © Swiss-Ski.ch)
Joel Lütolf gewinnt Europacup Kombination in Zinal (Foto: © Swiss-Ski.ch)

Einen Tag nach dem Sieg von Ralph Weber im Super-G gab es für das Schweizer Team beim Europacup in Zinal den nächsten Erfolg zu feiern: Joel Lütolf setzte sich in der Kombination in einer Gesamtzeit von durch und kam so zu seinem ersten Sieg auf zweithöchster Stufe.

Lütolf verdankte seine Siegpremiere im Europacup einem fantastischen Slalom-Lauf. Der 20-jährige Innerschweizer aus dem C-Kader stieß mit Bestzeit von Zwischenrang 22 bis ganz nach vorne und verwies den Franzosen Florian Loriot um 0,24 Sekunden auf Platz 2. Vor seinem Triumph im Wallis hatte Lütolf als Europacup-Bestresultat einen 16. Platz zu Buche stehen gehabt (ebenfalls in der Kombination).

Als zweiter Schweizer schaffte es Luca Aerni aufs Podest (0,58 zurück). Der Kombinations-Weltmeister von 2017, Siebenter nach dem Super-G, machte im Slalom vier Positionen gut. Justin Murisier, der nach dem ersten Teil in Führung gelegen hatte, klassierte sich, hinter dem Österreicher Christian Borgnaes als Fünfter.

Mit Stefan Babinsky (6. – + 0.97), der sich Position sechs zeitgleich mit dem Italiener Giovanni Franzoni (6. – + 0.97) teilte, und Pirmin Hacker (8. – + 1.24) und Maximilian Lahnsteiner (9. – + 1.26) reihten sich drei weitere ÖSV Rennläufer innerhalb der Top Ten ein, die vom Liechtensteiner Marco Pfiffner (10. – + 1.33) abgerundet wurden.

Das dritte Europacup-Rennen der Männer in Zinal wird am Mittwoch ausgetragen. Auf dem Programm steht ein Riesenslalom.

Offizieller FIS Endstand: EC-Kombination der Herren in Zinal

Quelle: Swiss-Ski.ch & eigene Recherche

Verwandte Artikel:

Dave Ryding, Charlie Raposo und Co. leiden unter der Finanzschwäche von UK Sport
Dave Ryding, Charlie Raposo und Co. leiden unter der Finanzschwäche von UK Sport

London – Wir erinnern uns alle noch an den Sieg des Ski Weltcup Rennläufers Dave Ryding, der mit seinem sensationellen Erfolg auf dem Kitzbüheler  Ganslernhang britische Skigeschichte geschrieben hat. Nun muss der Slalomspezialist eine bittere Pille schlucken. Im bevorstehenden Winter muss der britische Verband finanzielle Einschränkungen vornehmen; die Sportorganisation UK Sport kündigte an, die finanziellen… Dave Ryding, Charlie Raposo und Co. leiden unter der Finanzschwäche von UK Sport weiterlesen

Lara Gut-Behrami und Co. werden in Südamerika trainieren
Lara Gut-Behrami und Co. werden in Südamerika trainieren

Muri bei Bern – Der schweizerische Skiverband musste die Planungen für die Trainingseinheiten in der warmen Jahreszeit überarbeiten. Die heimischen Gletscher bieten keineswegs mehr die guten Bedingungen, die man gewohnt ist. So werden die Ski-Asse in Argentinien und Chile ihre Zelte aufschlagen und die weiteren Trainings bestreiten. So hat beispielsweise der Gletscher in Zermatt seinen… Lara Gut-Behrami und Co. werden in Südamerika trainieren weiterlesen

Stefano Gross im Skiweltcup.TV-Interview: „Ich freue mich, wenn mich die Jungen im Team als Vorbild sehen!“ (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/ Pier Marco Tacca)
Stefano Gross im Skiweltcup.TV-Interview: „Ich freue mich, wenn mich die Jungen im Team als Vorbild sehen!“ (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/ Pier Marco Tacca)

Peer – Stefano Gross und die anderen italienischen Slalomspezialisten werden in der kommenden Woche in der Halle von Peer trainieren. Sieben Athleten wurden von Simone Del Dio für das Trainingslager in Belgien einberufen. Es sind dies neben Gross Alex Vinatzer, Tommaso Sala, Simon Maurberger, Giuliano Razzoli, Giovanni Franzoni und Filippo Della Vite. Die Techniker der… Stefano Gross und Co. bereiten sich auf das Hallentraining in Peer vor weiterlesen

Swiss-Ski Teams passen Trainingsplanung an
Swiss-Ski Teams passen Trainingsplanung an

Die durch den schneearmen Winter 2021/22 dünne Schneedecke im Sommerskigebiet der Zermatt Bergbahnen in Kombination mit den hohen Temperaturen und den damit verbundenen Niederschlägen in Form von Regen auf über 4’000 m ü. M. verunmöglichen temporär eine Fortführung des Sommer-Skibetriebes. Swiss-Ski ist jedoch zuversichtlich, dass die Trainingsaktivitäten auf dem Gletscher in Zermatt ab Mitte August… Swiss-Ski Teams passen Trainingsplanung an weiterlesen

Nina Astner im Skiweltcup.TV-Interview: „In mir lodert seit jeher das Feuer für den Skirennsport!“ (© Foto privat)
Nina Astner im Skiweltcup.TV-Interview: „In mir lodert seit jeher das Feuer für den Skirennsport!“ (© Foto privat)

Itter – Die junge österreichische Skirennläuferin Nina Aster möchte sich Schritt für Schritt für höhere Aufgaben empfehlen. So will sie im bevorstehenden Winter viele Weltcupzähler und Erfahrungswerte sammeln. Die 22-jährige Tirolerin (am 24. Juli hatte sie Geburtstag, herzlichen Glückwunsch nachträglich; Anm. d. Red.) spricht im Skiweltcup.TV-Interview über die sommerlichen Trainingseinheiten, den Riesenslalom und mehr. Nina,… Nina Astner im Skiweltcup.TV-Interview: „In mir lodert seit jeher das Feuer für den Skirennsport!“ weiterlesen