Home » Alle News, Herren News

Josef Ferstl sorgt für den ersten deutschen Sieg beim Europacup in Reinswald

© Hannes Thaler / Josef Ferstl

© Hannes Thaler / Josef Ferstl

Sarnthein/Reinswald, 1. Februar 2013 – Zum Abschluss der Sarner Europacupwoche in Reinswald gab es am Freitag im Super-G eine Premiere. Mit Josef Ferstl stand im Sarntal nämlich zum ersten Mal ein Rennläufer aus Deutschland auf dem höchsten Treppchen des Stockerls. 

Der 1. Februar scheint Josef Ferstl Glück zu bringen. Im vergangenen Jahr wurde er beim Super-G in S. Caterina Valfurva Dritter, heuer in Reinswald gewann er in derselben Disziplin sogar. In einem spannenden Rennen mit ganz knappen Zeitabständen hatte der 24-Jährige auf der Plankenhornpiste um 0,06 Sekunden die Nase vorn und verwies den Norweger Aleksander Aamodt Kilde auf den zweiten Platz.

Kilde hatte auch in der Super-Kombi am Donnerstag den zweiten Platz belegt und den letzten Super-G vor einer Woche in Val d’Isère für sich entschieden. Dritter wurde in Reinswald der Österreicher Niklas Köck, der an seinem 21. Geburtstag zum ersten Mal in seiner Karriere im Europacup aufs Stockerl kletterte. Der Rückstand des ÖSV-Athleten auf den Sieger betrug 0,10 Sekunden.

Für Ferstl war es der zweite Sieg im Europacup, bzw. das vierte Podium insgesamt in der zweitwichtigsten Rennserie der Alpinen Skifahrer. Nach Hannes Wagner und Thomas Dressen ist er der dritte Deutsche, der im Sarntal ein Top-3-Ergebnis einheimsen konnte.  Der für Kanada startende gebürtige Südtiroler Jeffrey Frisch wurde Fünfter (+0,33).

Bester „Azzurro“ war am Freitag im Super-G wie bereits tags zuvor in der Super-Kombi Paolo Pangrazzi. Der 24-Jährige landete auf Platz acht. Als bester Südtiroler schnitt indessen der Wipptaler Aaron Hofer ab, der das Rennen an 57. Stelle beendete.

Bertholds Serie reißt

Nach fünf Podiumsplatzierungen in Reinswald in Serie musste sich Frederic Berthold am Freitag mit Rang 14 zufrieden geben. Der Österreicher hatte heuer die Abfahrt gewonnen und war in der Super-Kombi Dritter geworden. 2012 hatte er hingegen die Super-Kombi für sich entschieden und einen zweiten (Abfahrt), bzw. dritten Platz (Super-G) eingeheimst.

Trotzdem bekam Berthold am Freitag einen Preis überreicht. Weil der 21-jährige Vorarlberger heuer in den drei Speed-Bewerben am meisten Europacup-Punkte eingeheimst hat, ist er der „Reinswalder Ski King“ und bekam dafür von Bürgermeister Franz Locher einen originalen Sarner Hut überreicht.

Mit dem Super-G ist die neunte Ausgabe der Sarner Europacup-Woche zu Ende gegangen. „Wir haben sehr spannende Rennen erlebt. Die Bedingungen waren ideal, vor allem am Mittwoch und Donnerstag hatten wir Sonnenschein und sehr angenehme Temperaturen. Die Pisten befinden sich in einem herausragenden Zustand, wofür ich der Reinswalder Liftgesellschaft danken möchte. Aber auch den vielen freiwilligen Helfern und unseren Sponsoren möchte ich einen Dank sagen für ihre tatkräftige, bzw. finanzielle Unterstützung“, schloss OK-Chef Konrad Stauder ab.

FIS Europacup in Reinswald/Sarntal (ITA) – Super-G Männer

1. Josef Ferstl (GER) 1.39,90
2. Aleksander Aamodt Kilde (NOR) 1.39,96
3. Niklas Köck (AUT) 1.40,00
4. Sandro Viletta (SUI) 1.40,21
5. Jeffrey Frisch (CAN) 1.40,23
6. Manuel Schmid (GER) 1.40,29
7. Otmar Striedinger (AUT) 1.40,40
8. Johannes Strolz (AUT) 1.40,49
8. Paolo Pangrazzi (AUT) 1.40,49
10. Francois Place (FRA) 1.40,51

 

strong>Alle News zum Skiweltcup finden Sie in unserer FACEBOOK GRUPPE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2012/13
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2012/13
FIS Europacup Kalender der Damen
FIS Europacup Kalender der Herren
FIS NOR-AM Cup 2012/13


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)151 / 187 904 08
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.