24 November 2021

Josef „Pepi“ Ferstl: „Die Verletzung ist komplett ausgeheilt und ich freue mich auf Lake Louise.“

Josef „Pepi“ Ferstl: „Die Verletzung ist komplett ausgeheilt und ich freue mich auf Lake Louise.“
Josef „Pepi“ Ferstl: „Die Verletzung ist komplett ausgeheilt und ich freue mich auf Lake Louise.“

Am kommenden Wochenende hat das lange Warten der DSV Speed-Männer endlich ein Ende. In den Rocky Mountains, genauer gesagt im kanadischen Lake Louise, stehen mit zwei Abfahrten und einem Super-G, die ersten Speed-Rennen der Olympiasaison 2021/22 auf dem Programm. Bereits am Dienstag stand das 1. Abfahrtstraining auf der To-do-Liste. Für Mittwoch und Donnerstag sind zwei weitere Trainingsfahrten angesagt. Leider sind die Wettervorhersagen nicht die Besten, was an diesem Wochenende auf lange Renntage schließen lässt. Hoffen wir, dass sich bei allen drei Rennen ein „Wetterfenster“ finden lässt, damit attraktive und faire Rennen auf der „Mens Olympic Downhill Run“ Piste über die Bühne gehen können.

DSV Herren Bundestrainer Christian Schwaiger hat für die drei Rennen fünf Athleten nominiert. Dies sind Romed Baumann (WSV Kiefersfelden), Andreas Sander (SG Ennepetal), Josef Ferstl (SC Hammer e.V.), Simon Jocher (SC Garmisch) und Dominik Schwaiger (WSV Königssee)

DSV Herren Bundestrainer Christian Schwaiger: „Wir konnten in der vergangenen Woche bei sehr guten Bedingungen in Copper Mountain trainieren und uns so optimal auf die Rennen in Lake Louise vorbereiten. Alle im Team sind gesund und konnten das gestrige erste Training bestreiten.

Das Training war aufgrund der unterschiedlichen Sichtverhältnisse schwierig zu fahren. Das Wetter wechselte zwischen Sonnenschein und Schneefall. Die Leistungen waren ok, es war ein Herantasten an die Strecke. Die Strecke ist in einem sehr guten Zustand und durch die künstlich eingebauten Wellen sehr interessant. Wir sind gespannt, wie sich die Piste im Laufe der nächsten Tage entwickeln wird.“

Romed Baumann: „Die Trainings in Copper waren gut. Aber auf einer Weltcup-Strecke unterwegs zu sein und das Kribbeln dabei zu spüren, ist halt doch etwas anderes. Es war cool zu merken, dass es wieder losgeht.

Die Bedingungen gestern waren mit Nebel und Schnee wechselhaft. Und auch die Piste wird sich zum Wochenende hin noch verändern. Sie war eher auf der weichen Seite. Aber das erste Training ist erstmal gut runtergebracht.

Ich bin mit meiner Fahrt nicht unzufrieden, auch wenn noch ein, zwei Fehler dabei waren. Für heute ist ein zweites Training geplant, dann soll Donnerstag ein Pausentag folgen. Ich bin zuversichtlich, glaube, die Form passt auch und freue mich, dass es jetzt wieder losgeht.“

Josef Ferstl: „Die Vorbereitung in Copper Mountain war sehr gut – auch wenn ich aufgrund meiner Oberschenkelverletzung zu Beginn nicht optimal trainieren konnte und einige Pausetage einlegen musste. Nichtsdestotrotz verliefen die Folgetage dann optimal. Aktuell fühle ich mich gut, die Verletzung ist komplett ausgeheilt, und ich denke auch nicht mehr daran.

Der erste Eindruck von Lake Louise ist sehr cool und winterlich. Es liegt viel Schnee, wir sind wie immer sehr gut untergebracht, und jeder freut sich auf den Auftakt.

Die Strecke präsentiert sich anders als gewohnt. Die vielen Wellen machen sie selektiv, und auch die veränderte Kurssetzung finde ich cool. Man kann gut attackieren, es macht Spaß – leider ist das Wetter aktuell sehr wechselhaft.

Das erste Training bin ich aufgrund der schlechten Sichtverhältnisse mit Handbremse gefahren. Ich wollte bei Nebel und Wind nichts riskieren, daher kann ich meine Fahrt schlecht einordnen. Die Piste ist in einem guten Zustand, und ich freue mich auf die Rennen!“

Lake Louise (CAN)

– Fr., 26.11.2021, 20:00 Uhr (MEZ): 1. Abfahrt Herren
– Sa., 27.11.2021, 20:15 Uhr (MEZ) 2. Abfahrt Herren
– So., 28.11.2021, 20:15 Uhr (MEZ)/ Super-G Herren

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Verwandte Artikel:

LIVE: 2. Ski Weltcup Abfahrt in Beaver Creek am Sonntag - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit: 20.00 Uhr
LIVE: 2. Ski Weltcup Abfahrt in Beaver Creek am Sonntag - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit: 20.00 Uhr

Beaver Creek – Am zweiten Adventssonntag geht die zweite Abfahrt der Herren auf der Raubvogelpiste von Beaver Creek über die Bühne. Die Speedspezialisten bestreiten folglich das vierte Rennen in vier Tagen. Der Norweger Aleksander Aamodt Kilde fuhr im ersten Abfahrtslauf wie vom anderen Stern und verwies unter anderem Lake Louise-Sieger Matthias Mayer aus Österreich in… LIVE: 2. Ski Weltcup Abfahrt in Beaver Creek am Sonntag – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit: 20.00 Uhr weiterlesen

Sofia Goggia auch in der zweiten Ski Weltcup Abfahrt von Lake Louise unschlagbar
Sofia Goggia auch in der zweiten Ski Weltcup Abfahrt von Lake Louise unschlagbar

Lake Louise – Heute wurde im kanadischen Lake Louise, idyllisch gelegen in den Rocky Mountains, die zweite Damenabfahrt in der Skiweltcupsaison 2021/22 ausgetragen. Dabei siegte, wie gestern, die Italienerin Sofia Goggia, wenngleich mit einem etwas geringeren Vorsprung auf die Konkurrenz. In einer Zeit von 1.28,42 Minuten verwies sie abermals die US-Amerikanerin Breezy Johnson (+0,84) auf… Sofia Goggia ist auch in der 2. Ski Weltcup Abfahrt von Lake Louise eine Klasse für sich weiterlesen

Cornelia Hütter konnte sich bei der zweiten Ski Weltcup Abfahrt in Lake Louise über Platz vier freuen.
Cornelia Hütter konnte sich bei der zweiten Ski Weltcup Abfahrt in Lake Louise über Platz vier freuen.

In der zweiten Lake Louise (CAN) Abfahrt präsentierte sich das Damen-Team wieder sehr stark. Cornelia Hütter und Christine Scheyer zeigen starke Leistungen und platzierten sich auf den Rängen vier und fünf. Damit führen sie eine starke Mannschaftsleistung an. Der Sieg ging, wie schon gestern, an die Italienerin Sofia Goggia, vor Breezy Johnson (USA) und Corinne… Cornelia Hütter und Christine Scheyer zeigen bei zweiter Ski Weltcup Abfahrt in Lake Louise starke Leistungen weiterlesen

Aleksander Aamodt Kilde lässt beim 1. Abfahrtslauf von Beaver Creek nichts anbrennen
Aleksander Aamodt Kilde lässt beim 1. Abfahrtslauf von Beaver Creek nichts anbrennen

Beaver Creek – Am heutigen Samstagabend fand im US-amerikanischen Beaver Creek die erste von zwei Herren-Weltcupabfahrten statt. Dabei siegte der Norweger Aleksander Aamodt Kilde, der in einer Zeit von 1.39,63 Minuten mehr als nur sehr gut unterwegs war und wohl seinen Triumph seinem möglicherweise schwer verletzten und vor dem unmittelbaren Karriere-Ende stehenden Teamkollegen Kjetil Jansrud… Aleksander Aamodt Kilde lässt beim 1. Abfahrtslauf von Beaver Creek nichts anbrennen weiterlesen

Nur Aleksander Aamodt Kilde verhindert Abfahrtssieg von Matthias Mayer auf der Birds of Prey
Nur Aleksander Aamodt Kilde verhindert Abfahrtssieg von Matthias Mayer auf der Birds of Prey

Bei der ersten von zwei Abfahrten auf der Birds of Prey Strecke in Beaver Creek wurde Matthias Mayer starker Zweiter. Der Sieg ging, wie schon im gestrigen Super-G, an Aleksander Aamodt Kilde (NOR). Dritter wurde der Schweizer Beat Feuz. Bei optimalen äußeren Bedingungen ging die erste Abfahrt in Beaver Creek über die Bühne. Als erster… Nur Aleksander Aamodt Kilde verhindert Abfahrtssieg von Matthias Mayer auf der Birds of Prey weiterlesen

Banner TV-Sport.de