17 März 2018

Josephine Forni gewinnt EC-Slalom in Soldeu – EC-Gesamtwertung geht an Nina Ortlieb

Josephine Forni gewinnt EC-Slalom in Soldeu (Foto: Josephine Forni / facebook)  ..........
Josephine Forni gewinnt EC-Slalom in Soldeu (Foto: Josephine Forni / facebook) ……….

In Soldeu stand heute das letzte Rennen der EC-Damen beim Europacup-Finale 2017/18 auf dem Programm. Viel Grund zur Freude gab es für die französischen EC-Damen. In einer Gesamtzeit von 1:45.97 Minuten feierte Josephine Forni ihren ersten Europacupsieg. Auf den zweiten Rang klassierte sich ihre weltcuperfahrene Teamkollegin Nastasia Noens (+ 0.20), gefolgt von der Norwegerin Thea Louise Stjernesund (3. – + 0.47).

Knapp am Podest vorbei fuhren die beiden Österreicherinnen Katharina Huber (4. – + 0.50) und Bernadette Lorenz (5. – + 0.79).

Hinter der Französin Ninon Esposito (6. – + 1.02) und Michela Azzola (+ 1.06) aus Italien, klassierte sich Rahel Kopp als beste Schweizerin auf dem achten Rang. Innerhalb der besten Zehn reihten sich auch die Schwedin Magdalena Fjällström (9. – + 1.36) und Julia Grünwald (10. – + 1.40) aus Österreich ein.

Die Top 15 komplettierten die Norwegerin Kristine Gjelsten Haugen (11. – + 1.45), Aline Danioth (12. – + 1.53) aus der Schweiz, die Norwegerin Marte Monsen (13. – + 1.58) aus Norwegen, die Schwedin Lisa Blomqvist (14. – + 2.08) und Martina Perruchon (+ 2.12) aus Italien.

In der Europacup-Slalom-Disziplinenwertung setzte sich die Schweizerin Aline Danioth mit 552 Punkten vor der Deutschen Marina Wallner (420) und Kristine Gjelsten Haugen (393) durch. Da Wallner die WC-Slalom-Saison als Achtzehnte innerhalb der Top 20 WSCL beendete, kann sich auch die Schwedin Charlotta Säfvenberg über einen Weltcup-Slalom-Fixplatz in der kommenden Saison freuen.

In der Europacup-Gesamtwertung geht der Sieg an die Tirolerin Nina Ortlieb (949), gefolgt von Kristine Gjelsten Haugen (863) und Lisa Hörnblad (798) aus Schweden

.....  EC-Gesamtwertung geht an Nina Ortlieb  (© HEAD / AGENCE ZOOM)
….. EC-Gesamtwertung geht an Nina Ortlieb (© HEAD / AGENCE ZOOM)

Offizieller FIS Endstand: Europacupfinale Slalom der Damen in Soldeu

Verwandte Artikel:

Nina Ortlieb hat nie den Traum von einer Olympiamedaille aus den Augen verloren (Foto: Nina Ortlieb / Privat)
Nina Ortlieb hat nie den Traum von einer Olympiamedaille aus den Augen verloren (Foto: Nina Ortlieb / Privat)

Lech – Vor gut acht Monaten kam die österreichische Ski Weltcup Rennläuferin Nina Ortlieb in Crans-Montana schwer zu Sturz. Dabei verletzte sie sich sehr schwer am rechten Knie. Auch wenn noch das Kraftdefizit kompensiert werden muss, blickt sie zuversichtlich auf den bevorstehenden Olympiawinter. Ein Comeback steht vor der Tür, und die Speedspezialistin kann es nicht… Nina Ortlieb hat nie den Traum von einer Olympiamedaille aus den Augen verloren weiterlesen

Sestriere oder Gröden – Wen schickt Italien ins Rennen um die Ski-WM-Bewerbung 2029? (Foto: © Saslong Classic Club)
Sestriere oder Gröden – Wen schickt Italien ins Rennen um die Ski-WM-Bewerbung 2029? (Foto: © Saslong Classic Club)

Sestriere/Gröden – In Kürze werden wir wissen, welcher italienische Bewerber sich für die alpine Ski-WM 2029 bewerben wird. Zur Auswahl stehen Sestriere und Gröden. Der Veranstalter aus dem Piemont hat 1997 die weltbesten Skirennläuferinnen und -läufer beherbergt. Im Grödner Tal war die Ski-Elite im fernen Jahr 1970 zu Gast. Es wird dann an der FIS… Sestriere oder Gröden – Wen schickt Italien ins Rennen um die Ski-WM-Bewerbung 2029? weiterlesen

Auf die Speed-Damen wartete ein abwechslungsreiches Programm (Foto: © ÖSV)
Auf die Speed-Damen wartete ein abwechslungsreiches Programm (Foto: © ÖSV)

Das Speed2-Team rund um Nina Ortlieb bereiteten sich diese Woche in Bludenz für die kommende Olympia-Saison vor. In Sardinien wurde im Mai bei einer Radwoche bereits ausgiebig an der Ausdauer gearbeitet, diesmal wartete auf die Damen ein abwechslungsreiches Programm. Neben klassischen Koordinations-, Kraft- und Ausdauereinheiten konnten die Speed-Spezialistinnen beim Tennis, Beachvolleyball und Golf ihr Ballgeschick… ÖSV Speed2-Team: Abwechslungsreiche Trainingswoche in Bludenz weiterlesen

Das Europacup-Finale der Herren findet in Soldeu statt.
Das Europacup-Finale der Herren findet in Soldeu statt.

Oberhofen am Thunersee – Zugegeben, der letzte Ski-Europacupkalender war das Produkt einer coronabedingten Notsituation. Angefangen hat alles mit den abgesagten Rennen in Skandinavien. Aber nun will man positiv nach vorne schauen und 38 Rennen für die Herren und 39 für die Frauen durchführen. Parallel-Rennen und Kombinationen sucht man im bevorstehenden Winter vergeblich. Die Männer bestreiten… FIS gibt alpinen Ski-Europacupkalender der Herren 2021/22 bekannt weiterlesen

Die norwegische Regierung stellt viel Geld für eine mögliche Ski-WM 2027 in Narvik zur Verfügung. (Photo: © Jan-Arne Pettersen/narvik2020.no)
Die norwegische Regierung stellt viel Geld für eine mögliche Ski-WM 2027 in Narvik zur Verfügung. (Photo: © Jan-Arne Pettersen/narvik2020.no)

Narvik – Schenkt man der Osloer Regierung Glauben, so stellt sie eine staatliche Garantie von 280 Millionen norwegische Kronen (ca. 27.5 Millionen Euro) zur Verfügung, um die Weltmeisterschaft in Narvik im Jahr 2027 zu realisieren. Wenn man die letzten Jahre anschaut, gab es nie alpine Welttitelkämpfe in Norwegen. So können Henrik Kristoffersen, Ragnhild Mowinckel und… Die norwegische Regierung stellt viel Geld für eine mögliche Ski-WM 2027 in Narvik zur Verfügung weiterlesen

Banner TV-Sport.de