Home » Alle News, Damen News

Julia Mancuso bittet für ihre Reha um Spenden

© Gerwig Löffelholz / Julia Mancuso

© Gerwig Löffelholz / Julia Mancuso

Reno – Die US-amerikanische Skirennläuferin Julia Mancuso fehlt verletzungsbedingt in diesem Winter. Dennoch hofft sie auf ihr höchstwahrscheinlich letztes großes Ziel als Wintersportlerin; und das wäre olympisches Edelmetall, zu erringen im Februar 2018 im südkoreanischen Pyeongchang.

Im März/April des kommenden Jahres will die 31-Jährige wieder auf den Brettern stehen. Doch sie hat auch andere Sorgen. Fallen Skirennläufer aufgrund einer Verletzung aus, zahlen Geldgeber oder Sponsoren nur noch einen kleinen Teil des Normalen. So fehlt Mancuso über kurz oder lang das Geld für eine gute und optimal verlaufene Phase der Rehabilitation. Die Ausgaben sind sehr hoch, wenn die medizinische Betreuung professionell sein soll.

Nun richtet sich die 31-Jährige an die Öffentlichkeit. Ein Spendenaufruf soll ihr helfen. Wer 25 US-Dollar spendet, erhält ein Bild der sympathischen Skirennläuferin mit Originalautogramm und eine persönliche Dankesnachricht. Ferner ist man ein Bestandteil der Mannschaft rund um Mancuso, wenn sie hoffentlich in Südkorea auf dem obersten Olympiapodest stehen darf. Mit einmal Gold, zweimal Silber und einmal Bronze hat sie mehr olympische Medaillen gewonnen als jede andere US-amerikanische alpine Skirennläuferin.

Hier geht es direkt zum Aufruf und zur Spendenseite

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.kleinezeitung.at

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.