Home » Damen News, Top News

Julia Mancuso gewinnt Abfahrt von Lenzerheide, Lindsey Vonn übernimmt Gesamtweltcup Führung

Julia Mancuso gewinnt die Abfahrt beim Weltcupfinale in Lenzerheide in einer Zeit von 1:27.50 Minuten vor der Schweizerin Lara Gut (+ 0.81) und der Österreicherin Elisabeth Görgl (+ 1.15). 

Elisabeth Görgl: „In der Piste waren schon ziemlich viele Schläge drinnen. Ich hab meinen Lauf aber irgendwie noch runtergedrückt und das taugt mir. Oben waren ein paar Kurven vielleicht nicht ideal, aber alles in allem war es gut. Ich hatte in der Saison einige gute Ergebnisse, Sieg hab ich keinen zusammengebracht – außer bei der WM und da war es eh am wichtigsten!“ 

Im Kampf um den Gesamtweltcup zeigten Lindsey Vonn und Maria Riesch Nerven. Während Vonn als Viertplazierte noch 50 Punkte einfahren konnte, blieb Riesch die sich auf einem enttäuschend 17. Rang wieder fand, ohne Punkte. Damit übernahm Lindsey Vonn die Führung in der Gesamtwertung und geht mit einem Vorsprung von 27 Punkten in die drei letzen Saisonrennen. 

Lindsey Vonn: „Beim Start wusste ich nicht wo sich Maria platziert hat, mir war es nur wichtig dass ich einen guten Lauf mache. Bis auf zwei Fehler wäre mir das auch fast gelungen. Die Anspannung vor dem Rennen war schon sehr groß. Nun hoffe ich dass mein Vorsprung vor den technischen Disziplinen groß genug ist. Ich werde aber Vollgas geben und schauen, was am Ende passiert.“ 

Maria Riesch: Ich wollte heute ganz locker ins Rennen gehen, nicht zuviel an den Gesamtweltcup denken aber es war dann ein total verkorkster Lauf, vor allem im Steilhang. Ich bin einfach schlecht gefahren, konnte mich nicht auf die Bedingungen einstellen. Es war sehr dunkel, dazu die vielen Schläge. Ich hab mich einfach nicht getraut. Es ist irgendwie verhext – aber es hilft eh nichts, man muss es abhaken. Vielleicht ist es ja gut für mich das jetzt Lindsey die Führung übernommen hat und ich die Rolle der Jägerin übernehmen kann. 

Mit einer sehr starken Leistung wartete wieder einmal die Junioren Weltmeisterin Lotte Smiseth Sejersted auf. Die Norwegerin reihte sich vor Kombinations Weltmeisterin Anna Fenninger aus Österreich und der Slowenischen Riesenslalom Weltmeisterin Tina Maze auf einem hervorragenden 5. Rang ein. 

Mitfavoritin Anja Pärson musste sich mit dem 8. Platz begnügen und verwies die US Amerikanerin Stacey Cook sowie die Schweizerin Fabienne Sutter auf die Ränge 9 und 10.

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.