Home » Alle News, Damen News

Julia Mancuso kann sich auf ihre Fans verlassen

© Gerwig Löffelholz / Julia Mancuso (USA)

© Gerwig Löffelholz / Julia Mancuso (USA)

Reno – Die US-amerikanische Skirennläuferin Julia Mancuso hat gut lachen. Um sich die Reha-Phase nach der Hüft-OP finanzieren zu können, bat sie kurzerhand öffentlich um Hilfe. Jetzt hat die erfolgreichste US-Skifahrerin bei Olympia – dank Crowfounding –  schon 13.000 Dollar eingesammelt. Wenn die Reha gut verläuft, wird die 31-Jährige bald wieder auf den Brettern stehen und sich wieder auf ihren Traum vorbereiten.

Mancusos Traum ist es, bei den Olympischen Winterspielen 2018 im südkoreanischen Pyeongchang zu Edelmetall zu fahren. Zudem betont die US-Amerikanerin, dass die Unterstützung von verletzten Athleten in Amerika alles andere als gut ist. Da die Aktion weiterläuft, will sie auch andere Sportler in dieser Lage helfen.

Es ist leicht auszurechnen, weshalb so viele Ski-Fans für Mancuso gespendet haben. Schon ab 25 Dollar bekommt man ein Foto der attraktiven Skirennläuferin mit Originalautogramm und persönliche Dankeszeilen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.kleinezeitung.at

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.