Home » Alle News, Herren News

Junger Schweizer Justin Murisier kratzt schon an den Top-10

Junger Schweizer Justin Murisier kratzt schon an den Top-10

Junger Schweizer Justin Murisier kratzt schon an den Top-10

Alta Badia-Hochabtei – Selbst wenn die Rennen in Alta Badia-Hochabtei 2015 mittlerweile alpine Skigeschichte sind, blickt die Schweiz auf Justin Murisier. Der Walliser wurde wie in Sölden und in Val d’Isère der Beste seines Landes. Dreimal landete er im Riesentorlauf unter den besten 15. Der elfte Rang in Val d’Isère ist das beste Ergebnis im Riesentorlauf in seiner noch jungen Karriere. Im Slalom konnte er bereits vor 5 Jahren in Val d’Isere mit einem achten Rang für eine Überraschung sorgen.

Hinter Carlo Janka, dem einstigen Riesentorlaufweltmeister, braut sich also etwas zusammen. Gino Caviezel hat auch noch die eine oder andere Qualität, die er noch ausspielen muss. Und dann kommen noch die jungen Wilden á la Manuel Pleisch, Thomas Tumler, Amaury Genoud und Elia Zurbriggen. Sie waren zwar nicht im Finale auf der Gran Risa mit dabei, aber man wird in Zukunft wohl vermehrt von ihnen lesen. Genauso ist das bei Loic Meillard der Fall.

Letzterer hatte gleich viel Pech wie seinerseits Stefan Luitz bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi.  Meillard scheiterte am allerletzten Tor, obwohl er von der Zeit zwar nicht Zweiter, aber sicher für den zweiten Durchgang qualifiziert gewesen wäre.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.langenthalertagblatt.ch

Anmerkungen werden geschlossen.