10 März 2022

Junioren-Ski-WM 2022 in Panorama: Souveränes Slalom-Gold für Alexander Steen Olsen

Junioren-Ski-WM 2022 in Panorama: Souveränes Slalom-Gold für Alexander Steen Olsen (Panorama-Mountain-Resort)
Junioren-Ski-WM 2022 in Panorama: Souveränes Slalom-Gold für Alexander Steen Olsen (Panorama-Mountain-Resort)

Panorama – Im Rahmen der diesjährigen Ski-Welttitelkämpfe der Junioren fiel am heutigen Mittwoch die Medaillenentscheidung der Burschen. Auf kanadischem Schnee triumphierte der Norweger Alexander Steen Olsen im Torlauf klar in einer Zeit von 1.33,11 Minuten. Der Schwede Fabian Ax Swartz (+1,01) schwang als Zweiter ab. Der Deutsche Linus Witte (+1,14) freute sich über die Bronzemedaille, die er aufgrund der dritten Position gewann.

Der Franzose Alban Elezi Cannaferina (+1,43) wurde Vierter. Joshua Sturm (+1,67) aus Österreich, zur Halbzeit noch auf dem Bronzerang gelegen, verpatzte seinen Finaldurchgang etwas und landete schließlich auf Position fünf. Mit Eirik Hystad Solberg (+1,87) landete ein weiterer Wikinger unter den besten Sechs. Ax Swartz‘ Mannschaftskollege Lucas Ermeskog (+2,13) beendete den Slalom auf Platz sieben.

Die besten Zehn wurden vom ÖSV-Vertreter Kilian Pramstaller (8.; +2,25), dem Schweizer Reto Mächler (9.; +2,41) und dem Japaner Shiro Aihara (10.; +2,42) ergänzt. Für das Team Austria ist auch Lukas Feurstein (+2,50) unterwegs; der Vorarlberger verpasste den Sprung unter die Top-10 um acht Hundertstelsekunden. Am Ende schaute für ihn der elfte Rang heraus. Als zweitbester Deutscher kam Maximilian Schwarz (+2,99) ins Ziel; er carvte durch den Stangenwald und reihte sich auf Position 13 ein, nachdem er nach dem ersten Lauf als 21. gereiht wurde.

Für das Team Austria geht Lukas Passrugger, der im gestrigen Riesentorlauf im Finale überzeugte und Dritter wurde, an den Start: Er schwang heute als 16. ab. Sein Rückstand auf Steen Olsen betrug 3,16 Sekunden. Marinus Sennhofer (+3,59) vom DSV-Kontingent rundete als 20. die besten 20 des Klassements ab.

Offizieller FIS Endstand: Junioren-WM in Panorama Slalom der Herren

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Verwandte Artikel:

Toni Giger schätzt die Professionalität des Van-Deer-Teams
Toni Giger schätzt die Professionalität des Van-Deer-Teams

Salzburg – Es ist schon erstaunlich, wie effizient und intensiv der frühere Skirennläufer Marcel Hirscher seine Skimarke Van Deer im Ski Weltcup Zirkus präsentiert. Vor gut neun Monaten sprach der achtmalige Gesamtweltcupsieger davon, dass seine Bretter Weltcuprennen gewinnen werden. Und vor kurzer Zeit präsentierte er mit dem Norweger Henrik Kristoffersen einen absoluten Top-Mann. Auch Charlie… Toni Giger schätzt die Professionalität des Van-Deer-Teams weiterlesen

Aleksander Aamodt Kilde wird im Riesentorlauf wieder angreifen
Aleksander Aamodt Kilde wird im Riesentorlauf wieder angreifen

Oslo – Der norwegische Ski Weltcup Rennläufer Aleksander Aamodt Kilde hat bekanntgegeben, dass er im kommenden Winter einige Riesenslaloms bestreiten wird. Das Hauptaugenmerk liegt aber weiterhin auf den Speedrennen, wo der Norweger auch in der WM-Saison einige Siege einfahren möchte. Jeden Weltcuppunkt den er im Riesentorlauf einfährt, sieht er als Bonus beim Kampf um die… Aleksander Aamodt Kilde wird im Riesentorlauf wieder angreifen weiterlesen

Lucas Braathen will auch im Super-G erfolgreich sein
Lucas Braathen will auch im Super-G erfolgreich sein

Oslo – Der norwegische Skirennläufer Lucas Braathen möchte in der kommenden Saison auch bei einer dritten Disziplin an den Start gehen. Sowohl im Slalom als auch im Riesentorlauf gehört der nordeuropäische Jungspund zu den Besten seiner Zunft. In seinem neuesten Videoblog auf YouTube zeigt er sich beim Super-G-Training. In dieser Disziplin hat er noch kein… Lucas Braathen will auch im Super-G erfolgreich sein weiterlesen

Nun ist es offiziell: Henrik Kristoffersen heuert in Marcel Hirschers Team an (Foto: © Van Deer / Instagram)
Nun ist es offiziell: Henrik Kristoffersen heuert in Marcel Hirschers Team an (Foto: © Van Deer / Instagram)

Piesendorf/Lørenskog – Der norwegische Skirennläufer Henrik Kristoffersen, einer der besten Slalom- und Riesentorlaufspezialisten im Ski Weltcup, wird ab dem kommenden Winter für Marcel Hirschers Skifirma „Van Deer“ an den Start gehen. Am heutigen Tag wurde der Transferclou sowohl vom Österreicher als auch vom Wikinger bestätigt. Der Athlet, der in der vergangenen Saison dank eines furiosen… Nun ist es offiziell: Henrik Kristoffersen heuert in Marcel Hirschers Team an weiterlesen

Henrik Kristoffersen verlängert nicht mit Rossignol - kommt jetzt der Wechsel zu Marcel Hirscher?
Henrik Kristoffersen verlängert nicht mit Rossignol - kommt jetzt der Wechsel zu Marcel Hirscher?

Piesendorf/Lørenskog– Der frühere österreichische Ski Weltcup Rennläufer und heutige Skiausrüster Marcel Hirscher hat nach dem Briten Charlie Raposo und dem Norweger Timon Haugan einen großen Namen an der Angel. Mit Haugans Landsmann Henrik Kristoffersen, seines Zeichens amtierender Sieger der Slalomgesamtwertung, könnte dem Salzburger ein großer Wurf gelingen. Angeblich liegt Henrik Kristoffersen bereits ein unterschriftsreifer Vertrag… Henrik Kristoffersen verlängert nicht mit Rossignol – kommt jetzt der Wechsel zu Marcel Hirscher? weiterlesen