Home » Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News

Junioren-WM 2021: Lukas Feurstein holt Silber im Super-G

Junioren-WM 2021: Lukas Feurstein holt Silber im Super-G

Junioren-WM 2021: Lukas Feurstein holt Silber im Super-G

Lukas Feurstein holte gleich im ersten Rennen der alpinen Junioren Ski-WM in Bansko (BUL) die erste Medaille für den ÖSV. Dem 19-jährige Vorarlberger fehlten auf Weltmeister Giovanni Franzoni (ITA) gerade einmal vier hundertstel Sekunden. Bronze ging an den Schweizer Gael Zulauf (+0,05 Sek.).

Lukas Feurstein, der mit Startnummer 13 ins Rennen ging, zeigte einen angriffslustigen Lauf und war bei der zweiten und dritten Zwischenzeit sogar Schnellster. Im Ziel fehlten dem Mellauer vier Hundertstel auf Gold.

Lukas Feurstein: „Man musste bei diesem Lauf von oben bis unten voll attackieren, das ist mir gut gelungen, auch wenn ein paar Fehler dabei waren. Es ist kein Ärger dabei, dass es so knapp nicht Gold wurde, sondern die Freude über Silber überwiegt eindeutig. Ich habe nicht damit gerechnet und es ist extrem cool.“

Der Salzburger Philipp Lackner ging als erster Österreicher ins Rennen und zeigte einen soliden Lauf. Am Ende belegte der 21-jährige Flachauer bei seiner ersten Junioren-WM den sechsten Platz.

Philipp Lackner: „Ich bin nicht ganz zufrieden mit meiner Fahrt, es war zu rund und wäre viel frecher gegangen, daher auch mein Rückstand. Lukas hat ihn richtig lässig heruntergelassen und sich die Medaille voll verdient. Die Stimmung im Team ist sehr gut und das ist bestimmt auch ein Schlüssel zum Erfolg.“

Armin Dornauer, der Super-G Silbermedaillengewinner bei der letzten JWM in Narvik (NOR) schied nach einem Innenskifehler im oberen Teil aus.

Armin Dornauer: „In bin ganz gut ins Fahren gekommen und habe dann gemerkt, dass ich vielleicht ein wenig zu frech unterwegs war und wollte das korrigieren. Es ist dann schnell gegangen und es hat mich hingelegt. Lukas ist das super gefahren, ich freue mich sehr für ihn.“

Christoph Ehrenecker: „Wir sind sehr zufrieden und hätten eine Medaille nicht unbedingt erwartet. Das es gleich im ersten Rennen so gut funktioniert freut uns natürlich sehr. Wir hoffen es geht ähnlich erfolgreich weiter und ich denke, dass wir in allen Rennen realistische Chancen auf Edelmetall haben.“

Offizieller FIS Endstand: Junioren WM 2021 – Super-G der Herren in Bansko

Quelle: www.OESV.at

Anmerkungen werden geschlossen.