Home » Herren News, Top News

Kanadischer Sunnyboy Erik Guay beim zweiten Gröden-Training voran

© saslong.org / Erik Guay (CAN)

© saslong.org / Erik Guay (CAN)

Gröden – Heute wurde das zweite Training auf der Saslong ausgetragen. Dabei war der Kanadier Erik Guay der Schnellste. In einer Zeit von 1.57,48 Minuten lag er am Ende vor dem Schnellsten des gestrigen Trainings. Und das war der Norweger Aksel Lund Svindal, der 22 Hundertselsekunden Rückstand hatte. Auf den dritten Rang klassierte sich Guays Landsmann Manuel Osborne-Paradis (+0,72).

Vierter wurde zur Freude der Südtiroler Zuschauer der Kastelruther Peter Fill. Er hatte am Ende 98 Hundertselsekunden Rückstand auf Guay. Der US-Amerikaner Travis Gangong kam auf Platz fünf (+1,17). Hinter Gangong reihte sich der Norweger Kjetil Jansrud  (+1,38) auf Platz sechs ein. Hinter dem Wikinger zeigte der Deutsche Tobias Stechert eine gute Trainingsfahrt. Er war nur eine lächerliche Hundertsel langsamer als Jansrud.

Werner Heel, ein Psairer Bua, belegte am Ende den achten Rang. ÖSV-Athlet Joachim Puchner und US-Boy Steven Nyman rundeten die Top-10 ab, der Steirer Klaus Kröll schrammte knapp an ihnen vorbei.

UPDATE: Das gestrige Training mit Rang fünf hat Hans Olsson motiviert. Heute fährt der Schwede auf Platz neun. 1,71 Sekunden Rückstand sind es am Ende auf Guay. Mal sehen, was der Skandinavier am Samstag zu leisten imstande ist, wenn es um alles geht.

UPDATE: Mit der Nummer 52 katapultiert sich der junge Franzose Valentin Giraud Moine auf Platz dreizehn (+1,91) hinter Kröll und vor Küng. Das macht Appetit auf mehr, besonders wenn es morgen ans Eingemachte geht! Auch der minimale Rückstand auf die Top-10 lässt ihn hoffen.

Patrick Küng war der schnellste Schweizer. Er belegte den zwölften Rang. Sein Landsmann Didier Défago wurde 18. Dazwischen klassierten sich u.a. US-Altmeister Bode Miller, aber auch die Österreicher Florian Scheiber, Max Franz, Georg Streitberger und Johannes Kröll.

DSV-Starter Josef Ferstl klasiserte sich knapp außerhalb der Top-20. Christof Innerhofer aus Gais wird auch beim Training etwas geblufft haben. Spätestens morgen werden wir wissen, was der Pusterer drauf hat. Das Rennen wird gewiss spannend werden. Wie das gestrige Training bewiesen hat, ist immer mit einer Überraschung aus den hinteren Reihen zu rechnen. Mit Nummer 72 fuhr bekanntlich der Schwede Hans Ollson auf Rang fünf. Und solange der letzte in Gröden nicht abgewunken wurde, ist alles möglich.

Das Training ist noch im Gange. Das offizielle Endergebnis werden wir Ihnen natürlich nachreichen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner  

 

Alle News zum Ski Weltcup 2013 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2013/14


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)151 / 187 904 08
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.