Home » Alle News, Herren News, Top News

Kann Dominik Paris seinen Sieg bei der Südtiroler Sportlerwahl wiederholen?

© fisi.org / Kann Dominik Paris seinen Sieg bei der Südtiroler Sportlerwahl wiederholen?

© fisi.org / Kann Dominik Paris seinen Sieg bei der Südtiroler Sportlerwahl wiederholen?

Meran – Am zweiten Samstag im Oktober werden die Südtiroler Sportler des Jahres 2019 gekürt. Aus dem Ski Weltcup Bereich können Nicol Delago aus dem Grödner Tal und Dominik Paris aus dem Ultental die begehrte Siegestrophäe in die Höhe stemmen.

Doch die Konkurrenz schläft nicht. Die sechs Finalistinnen und Finalisten stehen fest. Delago hat einige Hochkaräterinnen, gegen die sie sich durchsetzen muss. Es sind dies neben Titelverteidigerin Dorothea Wierer (Biathlon), Raphaela Folie (Volleyball), Evelin Lanthaler (Naturbahnrodeln), Kathrin Oberhauser (Behindertensport) und Nadya Ochner (Snowboard).

Bei den Herren will Paris selbstredend seinen Titel verteidigen. Simone Giannelli (Volleyball), Gerhard Kerschbaumer (Mountainbike), Jannik Sinner (Tennis), Omar Visintin (Snowboard) und Dominik Windisch (Biathlon) wollen dem Super-G-Weltmeister von Åre das Leben schwer machen.

Auch der Trainer des Jahres könnte aus dem alpinen Skirennsport stammen. Neben Raimund Plancker wollen Eishockeytrainer Stefan Mair und Biathlontrainer Andreas Zingerle erfolgreich sein.

Selbst im Team des Jahres können die Team Event-Skirennläufer Alex Vinatzer, Simon Maurberger und Riccardo Tonetti den Skitriumph perfekt machen. Die Gegner sind der amtierende Handball-Italienmeister SSV Bozen und das Naturbahnrodeldoppelsitzerduo Patrick Pigneter und Florian Clara.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.sportnews.bz

Anmerkungen werden geschlossen.