5 September 2018

Karriereende mit 24 Jahren: Schwedin Lisa Blomqvist erklärt Rücktritt.

Karriereende mit 24 Jahren: Schwedin Lisa Blomqvist erklärt Rücktritt. (Foto:  skidor.com)
Karriereende mit 24 Jahren: Schwedin Lisa Blomqvist erklärt Rücktritt. (Foto: skidor.com)

Die Schwedin Lisa Blomqvist hat ihren Rücktritt aus dem aktiven Rennsport bekanntgegeben. Die 24-Jährige Medizinstudentin wird ihre Skier in den Keller stellen und sich an der Universität von Umea einem Medizinstudium widmen.

Blomqvist gehört seit 2010 der schwedischen Nationalmannschaft an, und kann trotz ihres jungen Alters auf eine bewegte Karriere zurückblicken. Ihren größten Erfolg feierte die Schwedin mit dem Gewinn der Kombinations-Silbermedaille bei der Junioren-Weltmeisterschaft 2014 im slowenischen Jasna. In der Saison 2012/13 konnte sich Blomqvist über die schwedische Meisterschaft in der Abfahrt freuen, ein Jahr später sicherte sie sich den Meistertitel im Riesentorlauf. Im Europacup gewann sie in der Saison 2014/15 den Slalom im norwegischen Hemsedal, und fuhr drei weitere Podestplätze ein.

Trotz ihres großen Talents kam Lisa Blomqvist nur zu neun Einsätzen im Ski Weltcup, blieb dabei aber ohne ein zählbares Ergebnis. Auch wenn die junge Schwedin immer wieder von Verletzungen ausgebremst wurde, blickt sie auf eine wunderbare Zeit zurück:

„Die Zeit als Alpine-Rennläuferin war die schönste Zeit meines Lebens. Wenn ich auf meine Karriere zurückblicke, war es eine sehr wertvolle Erfahrung für mich. Seit einiger Zeit habe ich aber andere Dinge entdeckt, die mir noch mehr Spaß machen, und in die ich meine Leidenschaft investieren möchte“,  sagte Lisa in einer Pressemitteilung des Schwedischen Skiverbandes .

„Ich bin stolz auf das was ich erreicht habe und dass ich jetzt diese Entscheidung treffe. Es fühlt sich richtig an und ich nehme eine ganz neue Herausforderung voller Motivation an „, sagt Blomqvist, die jedoch auch eine Zukunft im Skisport sieht. „Vielleicht kehre ich ja einmal als schwedische Teamärztin in die Nationalmannschaft zurück.“

Quelle:  www.aftonbladet.se

Verwandte Artikel:

Didier Défago blickt zuversichtlich auf die Speedrennen am Fuße des Matterhorns
Didier Défago blickt zuversichtlich auf die Speedrennen am Fuße des Matterhorns

Am Fuße des Matterhorns gehen die Arbeiten an der „Gran Becca“ Rennpiste mit hohem Tempo weiter. Rennstreckendesigner Didier Défago und CEO Christian Ziörjen sind zuversichtlich, dass am 29. und 30. Oktober das Speed ​​Opening der Männer und in der darauffolgenden Woche dass der Frauen über die Bühne gehen kann. Weniger als einen Monat vor dem… Didier Défago blickt zuversichtlich auf die Speedrennen am Fuße des Matterhorns weiterlesen

Lisa Hörnblad hat sich wieder zurückgekämpft (Foto: © Lisa Hörnblad / Instagram)
Lisa Hörnblad hat sich wieder zurückgekämpft (Foto: © Lisa Hörnblad / Instagram)

Örnsköldsvik – Lange war es unklar, ob die schwedische Ski Weltcup Rennläuferin Lisa Hörnblad nach ihrer schweren Knieverletzung, die sie sich am 23. Januar 2022 beim Super-G in Cortina d’Ampezzo zuzog, noch einmal schaffen würde. Statt Olympialuft in Peking zu schnuppern, quälte sie sich in der Rehabilitation. Diese Einheiten haben die Erwartungen übertroffen. Sie steht… Lisa Hörnblad hat ihre Zuversicht nicht verloren und blickt nach Lake Louise weiterlesen

Die ÖSV-Stars freuen sich über die Vertragsverlängerung mit Audi_1 (Fotocredit: Agentur LOOP New Media GmbH)
Die ÖSV-Stars freuen sich über die Vertragsverlängerung mit Audi_1 (Fotocredit: Agentur LOOP New Media GmbH)

SALZBURG, 03. Oktober 2022 – Audi bekräftigt einmal mehr sein Engagement im Wintersport und verlängert die Partnerschaft mit dem Österreichischen Skiverband. Seit über einem Jahrzehnt unterstützt Audi Österreich den ÖSV und stellt die Dienstwagenflotte. Die Unterstützung im Wintersport ist für Audi der ideale Schauplatz, um die Sportlichkeit, Dynamik und Elektrifizierung der Marke einem breiten Publikum… Audi verlängert sein Engagement beim Österreichischen Skiverband weiterlesen

Ski Weltcup Saison 2022/23: Die wichtigsten Infos vom FIS Herbstmeeting in Zürich (Foto: © skiweltcup.soelden.com)
Ski Weltcup Saison 2022/23: Die wichtigsten Infos vom FIS Herbstmeeting in Zürich (Foto: © skiweltcup.soelden.com)

Vom 28. bis 30. September 2022 fanden die FIS-Komiteesitzungen in Zürich (SUI) statt. Zum ersten Mal nach zwei Jahren der Covid-19-Pandemie wurden sie wieder persönlich, Auge in Auge, abgehalten. Wie üblich war der Freitag zum Abschluss der intensiven Sitzungswoche dem alpinen Weltcup gewidmet. Kalender 2022/2023 Die meisten Veranstaltungen im Kalender 2022/2023 sind gleich geblieben. Es… Ski Weltcup Saison 2022/23: Die wichtigsten Infos vom FIS Herbstmeeting in Zürich weiterlesen

Speedspezialistin Ilka Stuhec schlägt neue Wege ein (Foto: © Ilka Stuhec / Facebook)
Speedspezialistin Ilka Stuhec schlägt neue Wege ein (Foto: © Ilka Stuhec / Facebook)

Ljubljana – Die slowenische Ski Weltcup Rennläuferin Ilka Stuhec, die sich emsig auf den neuen Winter vorbereitet, freut sich, dass der Speedauftakt einen Monat früher als normal auf dem Kalender steht. Die 31-Jährige hat in der Vorbereitungszeit einen völlig neuen Weg eingeschlagen und möchte sich der Weltcupspitze wieder annähern. Im letzten Winter belegte sie bei… Speedspezialistin Ilka Stuhec schlägt neue Wege ein weiterlesen