Home » Alle News, Damen News, Top News

Kathi Liensberger will nach dem WM-Sieg und dem Erfolg in Åre auch die Kristallkugel gewinnen

Kathi Liensberger will nach dem WM-Sieg und dem Erfolg in Åre auch die Kristallkugel gewinnen

Kathi Liensberger will nach dem WM-Sieg und dem Erfolg in Åre auch die Kristallkugel gewinnen

Lenzerheide – Nun steht das Ski Weltcup Saisonfinale in der Lenzerheide auf dem Programm. Nach einer langen und kräftezehrenden Saison werden nun im Skiweltcup die letzten Kristallkugeln vergeben. Viele ÖSV-Damen sind mit von der Partie. In der für Mittwoch angesetzten Abfahrt sind neben Tamara Tippler auch Ramona Siebenhofer, Mirjam Puchner und Stephanie Venier im Einsatz.

Im Super-G, der am Folgetag über die Bühne gehen wird, sehen wir wiederum Tippler, Venier und Puchner. Ergänzt wird das erfahrene Trio durch Christine Scheyer, Ariane Rädler und die frischgebackene Juniorenweltmeisterin Lena Wechner.

Im Slalom greift am Samstag Katharina Liensberger, die beim zweiten Auftritt in Åre ihren ersten Weltcupsieg gefeiert, nach der kleinen Kristallkugel. Sie hat gute Chancen. Die Weltmeisterin aus dem Ländle sorgte überdies mit dem Erfolg in Schweden dafür, dass die rot-weiß-roten Frauen nicht ohne Sieg die Saison beenden. Neben der sympathischen Athletin aus dem westlichsten Bundesland Österreichs scheinen auch Chiara Mair, Franziska Gritsch, Katharina Huber und Katharina Gallhuber in der Startliste auf.

Bleibt noch der Riesentorlauf. Dieser steht, wenn das Wetter mitspielt, am Sonntag auf dem Kalenderblatt. Am Frühlingsanfang hoffen sowohl Liensberger als auch Siebenhofer auf eine sehr gute Platzierung. Der Riesenslalom ist gleichzeitig der letzte Einsatz für die Frauen im Skiwinter 2020/21, von dem am Anfang niemand wusste, wie er coronabedingt verlaufen wird und ob auch alle Rennen mehr oder weniger plangemäß über die Bühne gehen werden.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Anmerkungen werden geschlossen.