Home » Alle News, Damen News, Top News

Überraschend! Keine Vertragsverlängerung für ÖSV-Trainer Roland Assinger

Keine Vertragsverlängerung für ÖSV-Trainer Roland Assinger

Keine Vertragsverlängerung für ÖSV-Trainer Roland Assinger

Innsbruck – Ramona Siebenhofer, Nicole Schmidhofer und Co. werden in der WM-Saison 2020/21 von einem neuen Trainer betreut werden. So wird der Kontrakt mit dem bisherigen ÖSV-Trainer Roland Assinger keineswegs mehr verlängert. Diese Botschaft wurde von Sportdirektor Toni Giger bestätigt. Seit nunmehr sieben Jahren arbeitete Assinger für die schnellen Damen rot-weiß-roter Herkunft. Vorab war er auch im Europacup im Einsatz.

Die größten Errungenschaften unter seiner Ära waren neben der Gewinn der WM-Super-G-Goldmedaille in St. Moritz seitens Nicole Schmidhofer im Jahr 2017 und auch der Fakt, dass in der vorletzten Saison drei ÖSV-Damen die ersten drei Ränge in der Abfahrtsdisziplinenwertung belegten. Damals war die Welt noch in Ordnung. Auch die Ski Weltcup Rennläuferinnen haben immer von einer sehr guten Zusammenarbeit mit Assinger berichtet.

Laut einem Medium soll es zwischen Assinger und dem ÖSV zum Streit gekommen sein. In schweren Zeiten wie diesen wären laut ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel Vertragsaufbesserungen nicht tragbar. In Kürze wird ein neuer Coach vorgestellt. Stephanie Venier und ihre Teamkolleginnen sollen dessen ungeachtet in rund eineinhalb Wochen auf Schnee trainieren und ein Gletschertraining abspulen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.laola1.at

Anmerkungen werden geschlossen.