Home » Alle News, Damen News

Kira Weidle freut sich auf drei Tage Pause

© Kraft Foods / Kira Weidle

© Kraft Foods / Kira Weidle

Starnberg – Wenn wir uns die letzten Rennen ansehen, müssen wir erkennen, dass die junge DSV-Athletin Kira Weidle knapp außerhalb der Punkterängen gelandet ist. Sie ist nicht zufrieden und möchte im nächsten Jahr wieder Weltcupzähler sammeln.

Die 20-Jährige vom SC Starnberg fuhr vor Weihnachten noch ein paar Rennen. Jetzt geht es für drei Tage nach Hause. Weihnachten steht vor der Tür. Das ist im Hause Weidle nicht anders. Auch wenn es in Val d’Isère nicht für Punkte gereicht hat, befindet sich die Deutsche in einem Lehrjahr. Sie weiß, dass mehr drin war, doch sie muss die Weltcupstrecken erst noch kennenlernen. Und wenn sie die Pisten kennt, dann kennt sie die Tücken, die Schlüsselstellen und auch die Passagen, um die notwendigen Hundertstelsekunden gegenüber der Konkurrenz herauszuholen.

In Lake Louise holte sie ihre ersten Punkte. Aber nun will die ambitionierte Skirennfahrerin aus Bayern Kraft sammeln. Zuhause wird sie auch im Fitnessraum arbeiten. Im Weltcup geht es für sie am 14. und 15. Januar weiter. In Altenmarkt stehen eine Abfahrt und eine Kombi auf dem Programm. Hier will Weidle wieder ein paar Punkte mitnehmen. Ihr Ziel ist es, noch ein, zweimal zu Zählern zu fahren. Die junge Athletin tastet sich somit heran, und der dichte Trainings- und Rennplan lässt kaum Zeit zum Verschnaufen. Zum Glück ist jetzt Weihnachten.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.merkur.de (Auszug)

Anmerkungen werden geschlossen.