Home » Alle News, Fis & Europacup

Kleines Land Andorra freut sich auf zwei große Skispektakel

Kleines Land Andorra freut sich auf zwei große Skispektakel

Kleines Land Andorra freut sich auf zwei große Skispektakel

Zürich – Im Rahmen des gestern zu Ende gegangenen FIS-Kongresses in Zürich hat der Skiverband des Pyrenäen-Zwergstaates Andorra die Bestätigung erhalten, das Europacup-Saisonfinale 2018 auszutragen. Nicht zu vergessen ist der Fakt, dass das kleine Fürstentum in Soldeu im Weltcup 2019, wenige Wochen nach der WM in Åre den Saisonkehraus veranstalten wird.

Bereits in der Vergangenheit standen die Pyrenäen, der Gebirgszug zwischen Frankreich und der Iberischen Halbinsel im Rampenlicht des alpinen Ski-Geschehens. 2011 wurde in Formigal, 2014 in Soldeu und 2015 in Grandvalira das Europacup-Finale ausgetragen.

Soldeu stand in der abgelaufenen Saison auch auf der Weltcuplandkarte. Dabei wurden ein Super-G und eine Super-Kombination der Damen ausgetragen. In Andorra wurde der Kampf um die große Kristallkugel zwischen Lara Gut aus der Schweiz und der US-Amerikanerin Lindsey Vonn entschieden. Da sich letztere leider verletzte, wanderte der Gesamtweltcup in den eidgenössischen Kanton Tessin. Neo-Buchautorin Vonn konnte nicht mehr ins Renngeschehen eingreifen und musste vorzeitig alle Träume vom fünften Sieg begraben.

Überdies hat das Organisationskomitee betont, dass 35 Fernsehanstalten in Andorra stationiert waren. Das waren 80 Prozent mehr als beim ersten Auftritt im Jahr 2012.

Bericht für skiwerltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.fantaski.it

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.