Home » Alle News, Damen News

Kreuzbandriss: Hiobsbotschaft für Verena Stuffer

Kreuzbandriss: Hiobsbotschaft für Verena Stuffer (Foto: Facebook privat / Verena Stuffer)

Kreuzbandriss: Hiobsbotschaft für Verena Stuffer (Foto: Facebook privat / Verena Stuffer)

St. Christina in Gröden – Die slowenischen Ski-Meisterschaften, an denen Verena Stuffer aus Südtirol teilnahm, waren keine Reise wert. Beim letzten Zielschwung kam die 31-Jährige aus dem Grödnertal zu Sturz. Dabei zog sich die beste Freundin von Johanna Schnarf einen Riss des vorderen Kreuzbandes zu. Statt kurzen Ferien und anschließendem Sommertraining heißt es Operation und Reha.

Die Skirennläuferin, die auf einen etwas durchwachsenen Ski-Winter zurückblicken kann, wurde schon am Sonntag operiert. Auf Facebook erklärte Stuffer, dass sie sich nicht dachte, dass die Saison so enden würde. Als Kampfansage kann man den Satz „Ich werde aber wiederkommen, macht euch gefasst“ auslegen.

Doch was macht eine Grödnerin im slowenischen Krvacec? Sie war dort am Start, weil sie einige FIS-Zähler für die Super-G-Wertung sammeln wollte. Beim ersten Teil der Kombi war sie gut unterwegs, doch was dann passierte, ist bekannt.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.sportnews.bz

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.