Home » Alle News, Damen News, Top News

UPDATE: Kreuzbandriss und Saisonaus für DSV-Athletin Marina Wallner

© Gerwig Löffelholz / Marina Wallner

© Gerwig Löffelholz  /  Marina Wallner

München/Planegg (dsv) – Für Marina Wallner ist die Saison beendet, bevor sie begonnen hat. Die Rennfahrerin von SC Inzell hat sich einen Kreuzbandriss im rechten Knie zugezogen und muss voraussichtlich sechs bis acht Monate pausieren.

Am Mittwoch hatte sich die 20-jährige Technikspezialistin beim Slalom-Training in Hochgurgl am rechten Knie verletzt. Mannschaftsarzt Dr. Peter Brucker diagnostizierte einen Riss des vorderen Kreuzbandes sowie eine Quetschung des Innenmeniskus.

Operation erfolgreich

Kniespezialist Dr. Ernst-Otto Münch führte am heutigen Freitag in der Orthopädischen Chirurgie München (OSM) einen arthroskopischen Eingriff an dem verletzten Knie durch, wobei das gerissene Kreuzband durch die körpereigene Semitendinosussehne ersetzt wurde.

„Die Operation verlief sehr positiv“, so Dr. Ernst-Otto Münch. „Marina Wallner wird voraussichtlich noch einige Tage im Krankenhaus bleiben, ehe sie mit ersten Rehabilitationsmaßnahmen beginnen kann. Einen günstigen Heilungsverlauf vorausgesetzt, kann Marina in etwa sechs bis acht Monaten wieder mit dem Schneetraining beginnen.“

„Die Verletzung ist natürlich bitter, vor allem, weil ich in einer guten Form war“, sagt Marina Wallner. „Statt Weltcup-Rennen zu fahren, werde ich mich jetzt auf die Rehabilitation vorbereiten. Mein Ziel ist es, im WM-Winter 2016/17 wieder top fit zu sein.“

*******************************************

Traunstein – Pech für die deutsche Skirennläuferin Marina Wallner! Auf Facebook berichtete die 1994 geborene Athletin, dass sie sich beim gestrigen Slalomtraining das Kreuzband gerissen habe. Somit ist die Saison 2015/16 schon zu Ende, bevor sie richtig begonnen hat. Wallner wörtlich: „Leider gibt es nicht nur Sonnenseiten in unserem Sport, die Schattenseite durfte ich gestern wieder erleben!“

Sicher ist die Diagnose bitter. Am 7. November feiert sie ihren 21. Geburtstag; sie hätte sich ein besseres und schöneres Geburtstagsgeschenk gewünscht. So will die junge Skirennfahrerin wieder um den Anschluss kämpfen. Morgen steht die Operation an. In der weiteren Folge warten dann auf sie noch viele Reha-Einheiten.

Ein Blick in die Chronik: Neben einem Sieg im Europacup und dem 16. Platz beim Slalom in Levi vor zwei Jahren gewann sie drei Bronzemedaillen bei der Junioren-WM in Jasná 2014.

Wir von skiweltcup.tv wünschen der Polizeischülerin alles Gute und einen optimalen chirurgischen Eingriff und zudem einen guten und unkomplizierten Heilungsverlauf.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.