2 Mai 2020

KSC-Chef Michael Huber plant Umbau des „Kitz“-Starthauses

KSC-Chef Michael Huber plant Umbau des „Kitz“-Starthauses (Foto: © Philip Platzer/Red Bull Content Pool)
KSC-Chef Michael Huber plant Umbau des „Kitz“-Starthauses (Foto: © Philip Platzer/Red Bull Content Pool)

Kitzbühel – Während sich die ÖSV-Ski Weltcup Asse langsam auf die ersten Gletschertrainings vorbereiten, wird in Kitzbühel das „Streif“-Starthaus erweitert. Die Investition wird mit rund eine Million Euro beziffert. Seit fast 75 Jahren nehmen die Rennläufer ihren Mut zusammen und nehmen, oberhalb der Mausefalle, den Ritt über die legändere Streif in Angriff. Im Laufe der Zeit wurde aus dem anfänglichen Schuppen ein Starthaus mit Keller. Dann folgte der Zubau des Clubhauses, das wiederum voll eingerichtet wurde. Vor knapp einem Vierteljahrhundert gab es den letzten großen Umbau.

Michael Huber, der Präsident des Kitzbüheler Ski Clubs sagte, dass am Montag der Gemeinderat über die Verlängerung des Baurechtsvertrag abstimmen werden. Dann kann ein neues Projekt eingereicht werden. Man will den bisherigen Bestand um einen Stock erweitert. Ferner will man schauen, dass es zur Bergstation der Hahnenkammbahn passt. Mehr noch: Das Starthaus ist für die Gamsstadt ein publikumswirksamer und außerordentlicher Magnet. Läuft alles nach Plan, wird es noch in diesem Jahr mit dem Umbau los gehen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.tt.com

Verwandte Artikel:

Ski Weltcup Saison 2022/23: Die wichtigsten Infos vom FIS Herbstmeeting in Zürich (Foto: © skiweltcup.soelden.com)
Ski Weltcup Saison 2022/23: Die wichtigsten Infos vom FIS Herbstmeeting in Zürich (Foto: © skiweltcup.soelden.com)

Vom 28. bis 30. September 2022 fanden die FIS-Komiteesitzungen in Zürich (SUI) statt. Zum ersten Mal nach zwei Jahren der Covid-19-Pandemie wurden sie wieder persönlich, Auge in Auge, abgehalten. Wie üblich war der Freitag zum Abschluss der intensiven Sitzungswoche dem alpinen Weltcup gewidmet. Kalender 2022/2023 Die meisten Veranstaltungen im Kalender 2022/2023 sind gleich geblieben. Es… Ski Weltcup Saison 2022/23: Die wichtigsten Infos vom FIS Herbstmeeting in Zürich weiterlesen

Ein Blick auf die Ticketpreise bei den Ski Weltcup Rennen in der Saison 2022/23
Ein Blick auf die Ticketpreise bei den Ski Weltcup Rennen in der Saison 2022/23

Sölden – Der erste Schnee ist da, die Gletscheranlagen werden geöffnet, und die Teams beenden ihre langen Südamerika- und Neuseeland-Trainings und bereiten sich auf die Rückkehr vor. Bald stehen die Rennen in Sölden an; und der Countdown läuft. In rund einem Monat stehen die Entscheidungen am Rettenbachferner auf dem Programm; die Speedrennen in Zermatt/Cervinia folgen.… Ein Blick auf die Ticketpreise bei den Ski Weltcup Rennen in der Saison 2022/23 weiterlesen

In Sölden fiebert man dem Saison Opening entgegen
In Sölden fiebert man dem Saison Opening entgegen

Sölden – In fast genau vier Wochen steht in Sölden der Auftakt zur neuen Weltcupsaison auf dem Programm. Sowohl die Damen als auch die Herren bestreiten im Ötztal einen Riesenslalom. Pistenchef Isidor Grüner und sein Team arbeiten auf Hochtouren. Frau Holle hat ihre Betten ausgeschüttet, und die Arbeiter wollen den Hang in einem optimalen Zustand… In Sölden fiebert man dem Saison Opening entgegen weiterlesen

Energiekrise: Schladminger Nightrace wird auch 2023 ein Nachtrennen bleiben
Energiekrise: Schladminger Nightrace wird auch 2023 ein Nachtrennen bleiben

Schladming – Am 24. Januar 2023 steigt auf der Schladminger Planai die 26. Auflage des Nachtslaloms. Ferner freuen sich die Steirer über zwei Rennen der Skibergsteiger, die ebenfalls zum Teil unter Flutlicht über die Bühne gehen. Georg Bliem, seines Zeichens Geschäftsführer der Planai-Bergbahnen, rechnet vor, dass ein Abend mit voller Beleuchtung 4.300 Euro kosten wird.… Energiekrise: Schladminger Nightrace wird auch 2023 ein Nachtrennen bleiben weiterlesen

ÖSV News: Günther Mader verstärkt das ÖSV-Alpinteam
ÖSV News: Günther Mader verstärkt das ÖSV-Alpinteam

Innsbruck – Der Tiroler Günther Mader, früher im Weltcup ein allseits geschätzter Skirennläufer und als Allrounder bekannt, verstärkt den Österreichischen Skiverband. Mader, im Nordtiroler Wipptal beheimatet, wird viel Wissen einbringen. So war er in den letzten zwei Jahrzehnten als Rennsportleiter für den Skiausrüster Salomon in federführender Position tätig. Mader, so der neue ÖSV-Alpinchef Herbert Mandl,… ÖSV News: Günther Mader verstärkt das ÖSV-Alpinteam weiterlesen