Home » Alle News, Herren News, Top News

„La Gondola“: Die kulinarische Idee von Patrick Küng

„La Gondola“: Die kulinarische Idee von Patrick Küng

„La Gondola“: Die kulinarische Idee von Patrick Küng

St. Gallen – Vor fünf Jahren wurde der Schweizer Patrick Küng Abfahrtsweltmeister in Beaver Creek. Auch bei seinem Heimrennen auf dem Lauberhorn konnte er einen Sieg im Ski Weltcup feiern. Vor dem Auftritt auf der „Streif“ beendete er 2019 seine sportliche Laufbahn. Seitdem ging es für ihn ziemlich rund. Im Februar 2020 wurde er Vater, kurze Zeit später trat er seine Arbeitsstelle bei einem Seilbahnhersteller an.

Er ist dort in der Verkaufsabteilung tätig. Letzthin avancierte er zu einem Hauptprotagonisten einer sehr interessanten Geschichte. Im Mai lockerte der Schweizer Bundesrat die Maßnahmen rund um die Corona-Pandemie. So konnten Bars und Restaurants wieder ihre Tore öffnen. Dass die Auflagen streng sind, war jedem klar. So wurde in einer Rundfunksendung debattiert, wie man eigentlich den gesetzlich vorgeschriebenen Sicherheitsabstand einhalten könnte.

Auch Küng hörte dieser Radiosendung zu. Ein Hörer schlug vor, dass man Essen und Trinken, in einer abgedichteten Vierergondel kredenzen könne. Prompt meldete sich der einstige Swiss-Ski-Athlet und brachte die Idee, Gondeln restraurantartig auszustatten, ins Spiel. Sein Chef war begeistert. So bestellte ein Unternehmen gleich 14 Gondeln. Das Restaurant, das – wie könnte es anders sein – „La Gondola“ heißt, wird in vier Tagen im Kanton St. Gallen öffnen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: sportnews.bz

Anmerkungen werden geschlossen.