Home » Alle News, Damen News, Top News

Lara Gut-Behrami offen wie selten zuvor

Lara Gut-Behrami offen wie selten zuvor (Foto: © HEAD/Alain GROSCLAUDE/AGENCE ZOOM)

Lara Gut-Behrami offen wie selten zuvor (Foto: © HEAD/Alain GROSCLAUDE/AGENCE ZOOM)

Comano – Vor kurzer Zeit war die Schweizer Skirennläuferin Lara Gut-Behrami in der RSI-Fernsehsendung „Il gioco del mondo“ zu Gast. Die 29-Jährige plauderte locker aus dem Nähkästchen und schilderte ihr Privatleben, obwohl ihr dieses heilig ist. Gegenwärtig bereitet sie sich auf die neue Ski Weltcup Saison in Zermatt und Saas-Fee vor.

So war die heute 29-Jährige als 16-Jährige in den Weltcup gekommen. Damals gab es nur das Internet, und die sozialen Medien waren noch in den Startblöcken. In der Zwischenzeit hat sie entschieden auf Facebook und Instagram weitestgehend zu verzichten. Die Tessinerin, die in ihrer Karriere bislang 26 Weltcuprennen für sich entschieden hat und einmal die große Kristallkugel gewann, vertritt die Ansicht, dass nirgendwo geschrieben sei, alles über ihr Leben preisgeben zu müssen.

Der Fußballer Valon Behrami, der bald wieder für CFC Genua 1893 die Stollenschuhe schnürt, ist die Liebe ihres Lebens. So sagte die Skirennläuferin, dass sie auf der Tribüne eines Fußballstadions nervöser sei als wenn sie selbst im Starthaus vor einem Skirennen steht. Des Weiteren ist die Eidgenossin voll des Lobes für die Familie ihres Mannes. Auch deshalb würde sie sich wünschen besser Albanisch sprechen zu können. Aber was nicht ist, kann ja noch kommen.

Wenn das Paar für sich alleine ist, sind Zeiten oder Ergebnisse nichts wert. In der Zukunft können sich Kinder zum glücklichen Eheleben gesellen. Aber momentan möchte Gut-Behrami noch als Skirennläuferin erfolgreich sein.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: blick.ch

Anmerkungen werden geschlossen.