Home » Alle News, Damen News

Lara Gut: Im WM-Winter 2012/2013 keine Torläufe mehr

© Gerwig Löffelholz / Lara Gut

© Gerwig Löffelholz / Lara Gut

Lara Gut, die hübsche Athletin im Dienst von Swiss Ski, fährt in der kommenden Saison keine Torläufe mehr. Damit zog sie die Konsequenz aus dem schlechten Slalomjahr 2011/2012, als sie bei sechs Starts fünfmal ausfiel und sich ein weiteres Mal nicht für den zweiten Durchgang qualifizieren konnte.

Dennoch liegt ihr Fokus auf den Gesamtweltcup. Das ist das Ziel der quirligen Tessinerin. Im letzten Jahr bestritt die Eidgenossin 32 Rennen und kam 21-mal in die Punkte. Dieses Mammutprogramm, so die Blondine, sei notwendig und muss körperlich durchgestanden werden, will man einmal die große Kristallkugel holen.

Und damit man in die Nähe des Gesamtweltcups kommt, muss man sich verbessern, und zwar überall. So steht Lara Gut im Riesentorlauf auf dem 18., im Super G auf dem 8. und in der Spezialabfahrt auf dem 18. Weltranglistenplatz. Nach oben gesehen ist noch Luft, und wer die charismatische Schweizerin kennt, weiß, dass sie das Zeug hat, sich weiter nach vorne zu arbeiten.

Lara Gut ist, um ihren Namen alle Ehre zu machen, auf einem guten Weg. Diesen Sommer verzichtete ihr Betreuerstab auf eine Teilnahme an den Trainingseinheiten in Übersee. In heimischen Gefilden, in Zermatt trainierte sie alleine oder mit anderen Teams. Kaum kamen ihre Teamkolleginnen aus Südamerika zurück und schlugen in den Schweizer Bergen ihre Trainingszelte auf, schloss sich Lara an das Swiss Ski-Team an und war von Beginn an bei den Schnellsten mit dabei, so Coach Daniele Petrini.

Auch wenn die 21-Jährige im vergangenen Jahr eine etwas durchwachsene Saison – im Vergleich zu den beiden vorherigen Saisonen – vorzuweisen hat, sind die Erwartungshaltungen nichtsdestotrotz weiter hoch. Eine Schmutzkampagne gewisser Medien, dass Gut zu dick und trainingsfaul sei, hat sie schadlos überstanden, und nun schaut die Tessinerin in die Zukunft. Die beginnt für die beste Schweizerin des Vorjahres (als Gesamtweltcup-14., Anm. d. Red.) in Sölden und kann ihren Höhepunkt bei den alpinen Ski-Weltmeisterschaften in Schladming finden. Zu vergönnen wäre es dem Energiebündel aus den Alpen auf jeden Fall. Eine weitere Anspielung auf ihren Familiennamen sei noch gestattet: dann wäre alles wieder gut.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

 

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden:  news@skiweltcup.tv

Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.