Home » Alle News, Damen News, Top News

Lara Gut schaut zuversichtlich in die Zukunft

Lara Gut schaut zuversichtlich in die Zukunft

Lara Gut schaut zuversichtlich in die Zukunft

Saas Fee – In wenigen Tagen geht’s los. Da beginnt in Sölden die WM-Saison 2016/17. Für die Schweizerin Lara Gut ist es eine besondere Saison. Zum einen geht sie als Gesamtweltcupsiegerin und Gewinnerin der Super-G-Disziplinenwertung in den Winter, und zum anderen finden vor heimischer Kulisse im Februar 2017 die Ski-Weltmeisterschaften statt.

Die Tessinerin hat gut gearbeitet, an der Athletik gefeilt und zwei Trainingseinheiten in Südamerika abgespult. Im technischen Bereich hat sie in Ushuaia, im Speedbereich in La Parva geschuftet. Nun freut sie sich auf das Auftaktrennen in Sölden. Den letzten Feinschliff für den Saisonauftakt im Ötztal holt sich die Eidgenossin auf dem heimischen Gletscher in Saas Fee.

Lara Gut betont, dass der Sommer gut war und sie mit der Vorbereitung zufrieden ist. In Südamerika erfreute sich das Team über sonnige Tage. Man hat im Zuge des Trainings nicht viel verändert, und das hat ihr eine gewisse Kontinuität beschert. Nun will sie sich auf wichtige Details für das erste Rennen konzentrieren.

Die Schweizerin befindet sich psychisch in einer guten Form. Sie hat sich nicht verletzt und hofft, dass sie flüssig und einfach gut Ski fahren kann. Sie sieht sich glücklich, zumal ihre Leidenschaft ihr Beruf geworden ist. Er gibt ihr die Möglichkeit, neue Orte kennen zu lernen. Zwischen den Trainingssessions in Südamerika konnte sie einen zehntägigen Zwischenstopp in New York einlegen.

Außerdem meint die amtierende Gesamtweltcupsiegerin, dass auch sie wieder bei null beginnt. Der Skisport ist eine Disziplin, die einen von 0 auf 1000 in kürzester Zeit bringt. Das war zum Beispiel so, als sie 17 Jahre alt war. Nun haben sich die Zeiten geändert, und für Gut ist es wichtig, eine optimale Mannschaft zu haben, die hinter und zu ihr steht. Auf diese Weise kann sie sich auf Details konzentrieren, die den Unterschied machen.

Die Heim-WM in St. Moritz ist ein wichtiges Ziel für die Eidgenossin. Sie möchte diesen Höhepunkt im eigenen Land genießen. St. Moritz war schon immer ein besonderer Ort für Lara Gut. Am 2. Februar 2008 fuhr hier bei ihrer ersten Weltcupabfahrt völlig überraschend auf den dritten Platz und gewann ihre ersten Weltcuppunkte, den Sieg verpasste sie mit einem folgenlosen Sturz kurz vor der Ziellinie. Am 20. Dezember 2008 gewann Gut im Alter von 17 Jahren und acht Monaten ihr erstes Weltcup-Rennen, den Super-G von St. Moritz.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.neveitalia.it

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.