26 Januar 2019

Lauberhornsieger Clement Noel gewinnt auch Hahnenkamm-Slalom 2019

Lauhornsieger Clement Noel gewinnt auch Hahnenkamm-Slalom 2019
Lauhornsieger Clement Noel gewinnt auch Hahnenkamm-Slalom 2019

Nach seinem Sieg am Lauberhorn konnte sich der 21-Jährige Clement Noel auch den Sieg beim traditionellen Slalom auf dem Ganslernhang sichern. Der Franzose setzte sich in einer Gesamtzeit von 1:45.53 Minuten vor Marcel Hirscher (2. – + 0.29) durch, der sich mit Laufbestzeit im Finaldurchgang um sieben Ränge verbessern konnte. Über den dritten Rang konnte sich der Teamkollege von Noel, Alexis Pinturault (3. – + 0.36), freuen.

Clement Noel: „Es ist einfach wunderbar! Erst der Sieg in Wengen, und jetzt hier am Hahnenkamm in Kitzbühel. Es ist so beeindruckend hier. Ich dachte mir, wie reagiert wohl das Publikum, wenn ich gewinne und kein Österreicher, aber sie waren alle sehr freundlich zu mir! Ich wusste ich kann schnell fahren, aber dass ich das so umsetzten kann ist der Wahnsinn. Ich bin überglücklich. So viel Zeit bleibt aber nicht zum Feiern, bald kommt Schladming. Ich liebe dieses Night Race!“

Marcel Hirscher: „Der zweite Lauf war wieder ganz ok! Ich war nach dem ersten Lauf total verzweifelt, ich wusste nicht woran es lag. Aber wenn dann doch noch ein zweiter Platz rausschaut, ist das eh super. Ich dachte mir, was solls, hau alles rein“

Daten und Fakten zum
7. Skiweltcup-Slalom der Herren in Kitzbühel 2018/19

Offizielle FIS-Startliste Slalom in Kitzbühel – 1. Lauf
Offizieller FIS-Liveticker Slalom in Kitzbühel – 1. Lauf
Offizieller FIS Zwischenstand nach dem 1. Lauf
Offizielle FIS-Startliste Slalom in Kitzbühel – Finallauf
Offizieller FIS-Liveticker Slalom in Kitzbühel – Finallauf
Offizieller FIS-Endstand Slalom in Kitzbühel

Alle Daten werden sofort nach Eintreffen aktualisiert

Auch der Norweger Henrik Kristoffersen (4. – + 0.53) zeigte einen starken zweiten Durchgang und verbesserte sich vom elften auf den vierten Rang.#

Henrik Kristoffersen: Beim Lauf von Marcel wollte ich gar nicht hinschauen. Ich war so nervös. Es ist jedes Mal das Selbe, am Ende ist er doch schneller. Das ist schon schwierig für mich. Entschuldigung, wenn die Emotionen etwas mit mir durchgehen. So bin ich eben. Ich versuche immer der Schnellste zu sein, das ist Skisport.“

Der Kärntner Marco Schwarz (5. – + 0.69) klassierte sich vor dem Schweizer Ramon Zenhäusern (6. – + 0.85), der zur Halbzeit noch in Führung lag, auf dem fünften Platz.

Marco Schwarz: „Der zweite Lauf war wieder eine Steigerung. Ich wusste, ich kann ordentlich Ski fahren kann, auch wenn der Mittelteil nicht so gut war“

Für die Sensation des Tages sorgte jedoch der Bulgare Albert Popov (9. – + 1.05) der mit Startnummer 71 ins Rennen ging, und sich hinter Slalom-Olympiasieger Andre Myhrer (7. – + 0.88) und dem Tiroler Michael Matt (8. – + 1.01), auf einem ausgezeichneten neunten Rang klassieren konnte.

Felix Neureuther (11. – + 1.94) war im Finale mit der siebtschnellsten Zeit unterwegs und beendet seine Fahrt auf dem Ganslernhang, hinter dem Österreicher Christian Hirschbühl (10. – + 1.24) auf dem elften Rang.

Verwandte Artikel:

Lara Gut-Behrami will beim Heim-Super-G von St. Moritz die Machtverhältnisse wieder zurechtrücken
Lara Gut-Behrami will beim Heim-Super-G von St. Moritz die Machtverhältnisse wieder zurechtrücken

St. Moritz – Wenn am dritten Adventwochenende des Jahres 2021 zwei Super-G‘s der Damen ausgetragen werden, wollen natürlich die Swiss-Ski-Ladys um „Miss Super-G“ (in persona Lara Gut-Behrami) sich mit Händen und Füßen wehren und der Italienerin Sofia Goggia mehr als nur Paroli bieten. Neben der Tessinerin werden wir auch Corinne Suter, Michelle Gisin, Priska Nufer… Lara Gut-Behrami will beim Heim-Super-G von St. Moritz die Machtverhältnisse wieder zurechtrücken weiterlesen

Sofia Goggia will auch nach St. Moritz eine makellose Speedbilanz im Winter 2021/22 aufweisen
Sofia Goggia will auch nach St. Moritz eine makellose Speedbilanz im Winter 2021/22 aufweisen

St. Moritz – Dass die italienische Speedspezialistin Sofia Goggia mit ihren drei Siegen in Lake Louise in St. Moritz die Gejagte sein wird, ist klar. Es gibt für die azurblaue Vorzeigeathletin kein Verschnaufen und die Konkurrenz möchte ihr so dicht wie möglich auf die Pelle rücken. Die 29-Jährige ist ein Phänomen, das parallel dazu auch… Sofia Goggia will auch nach St. Moritz eine makellose Speedbilanz im Winter 2021/22 aufweisen weiterlesen

Beaver Creek Super-G Sieger Aleksander Aamodt Kilde und Kjetil Jansrud
Beaver Creek Super-G Sieger Aleksander Aamodt Kilde und Kjetil Jansrud

Oslo – Nun ist die traurige Nachricht Gewissheit geworden. Der 36-jährige Skirennläufer Kjetil Jansrud, einer der Besten seiner Zunft, zog sich bei seinem Sturz beim Super-G in Beaver Creek einen Kreuz- und Innenbandschaden zu. Das teilte der norwegische Skiverband in einer Aussendung mit. Da der Wikinger ein halbes Jahr bis neun Monate pausieren muss, wird… UPDATE: Kreuzbandverletzung – Das bittere Ende der Karriere von Kjetil Jansrud? weiterlesen

Ski Weltcup News: Speed-Action in St. Moritz live erleben
Ski Weltcup News: Speed-Action in St. Moritz live erleben

Nach dem Speed-Auftakt in Nordamerika ist vor dem Super-G-Wochenende im Engadin: In St. Moritz stehen am Samstag und Sonntag (11./12. Dezember) zwei Rennen in der Schweizer Paradedisziplin auf dem Programm. Das Swiss-Ski Team zählt dabei auf die Unterstützung der Schweizer Ski-Fans vor Ort. Diesmal soll im Oberengadin alles anders sein als vor zwölf Monaten, als… Ski Weltcup News: Speed-Action in St. Moritz live erleben weiterlesen

Federica Brignone freut sich auf die Super-G Rennen in St. Moritz
Federica Brignone freut sich auf die Super-G Rennen in St. Moritz

Lake Louise/St. Moritz – Kaum ist der Super-G der Damen in Lake Louise zu Ende gegangen, stehen am dritten Adventwochenende bereits die nächsten Super-G’s auf dem Programm. Schauplatz des Geschehens ist St. Moritz in der Schweiz. Federica Brignone aus Italien, gestern sehr gute Fünfte, und acht andere Frauen stehen im azurblauen Aufgebot für die zwei… Ski Weltcup News: Federica Brignone freut sich auf die Super-G Rennen in St. Moritz weiterlesen

Banner TV-Sport.de