9 April 2021

Laurenne Ross sagt dem Skirennsport „Good bye“

Laurenne Ross sagt dem Skirennsport „Good bye“ (Foto: © Laurenne Ross / instagram)
Laurenne Ross sagt dem Skirennsport „Good bye“ (Foto: © Laurenne Ross / instagram)

Aspen – Die 32-jährige US-amerikanische Skirennläuferin Laurenne Ross beendet ihre aktive Karriere. Insgesamt bestritt die Speedspezialistin 153 Ski Weltcup Rennen; zweimal konnte sie auf ein Podest klettern. Sie nahm an zwei Olympischen Winterspielen und sechs Weltmeisterschaften teil. Die beste WM-Platzierung erreichte sie bei der Abfahrt vor vier Jahren in St. Moritz. Damals schwang sie als Fünfte ab.

Nach vielen Verletzungen war der Rückzug eine logische Konsequenz. Sie wollte im Laufe der letzten Saison zurückkehren, doch sie musste sich eingestehen, dass es nicht mehr für die (erweiterte) Weltspitze reicht. Die 1988 geborene Athletin war immer schon in den Speeddisziplinen beheimatet. Sie ist ein sehr sensibler Charakter, der von vielen körperlichen Problemen gekennzeichnet war. Bei der Ski-WM im schwedischen Åre schlug die Verletzungshexe zurück, just an jenem Tag, an dem ihre Teamkollegin und große Freundin Lindsey Vonn die internationale Skibühne verließ.

Die letzten Rennen von Ross werden jene im Rahmen der US-Meisterschaften in Aspen sein. Sie wird das Gefühl des Skirennfahrens vermissen, aber sie dankt jetzt schon allen, die sie auf dieser schönen Reise begleitet und sie unterstützt haben. Dazu zählen neben der Familie, die Trainer, viele Freunde, unzählige Fans und auch die Sponsoren. Die 32-Jährige, für in der Abfahrt von Garmisch-Partenkirchen vor acht Jahren und im Super-G von Soldeu im Jahr 2013 jeweils Zweite wurde, freut sich, in Aspen, noch einmal den Nervenkitzel und das Adrenalin zu spüren, und dann wird gefeiert. Das „Was, wäre wenn…“ für das ungenutzte Potenzial lässt die Sportlerin aus dem US-Bundesstaat Oregon nicht gelten, selbst wenn etwas Wehmut mit von der Partie ist.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quellen: neveitalia.it, sportnews.bz

Verwandte Artikel:

Der offizielle Ski Weltcup Kalender 2021/22 besticht durch seine Ausgeglichenheit (Foto: © FISI/ Pentaphoto/ Alessandro Trovati)
Der offizielle Ski Weltcup Kalender 2021/22 besticht durch seine Ausgeglichenheit (Foto: © FISI/ Pentaphoto/ Alessandro Trovati)

Oberhofen am Thunersee – Der Internationale Weltskiverband (FIS) hat die Austragung von je 37 Ski Weltcup Einsätzen pro Geschlecht im kommenden Winter bestätigt. Das erste Rennen beginnt am 23. Oktober. Die Damen eröffnen die bevorstehende Saison in Sölden mit einem Riesentorlauf, am Folgetag carven die Herren am Rettenbachferner zu Tal. Insgesamt werden wir, wenn das… Der offizielle Ski Weltcup Kalender 2021/22 besticht durch seine Ausgeglichenheit weiterlesen

Volles Haus beim Saison Opening in Sölden?
Volles Haus beim Saison Opening in Sölden?

Sölden – In fünf Wochen ertönt am Rettenbachferner hoch ober Sölden der Startschuss für die Olympiasaison 2021/22. Sowohl die Frauen als auch die Herren bestreiten im Ötztal einen Riesentorlauf. Eine große Party gibt es für die Fans noch nicht, aber man möchte langsam, aber sicher in die Normalität zurückkehren. Im vergangenen Winter gab es vor… Volles Haus beim Saison Opening in Sölden? weiterlesen

Alice Robinson ist das jüngste Mitglied der Red Bull-Familie (Foto: © Alice Robinson / Instagram)
Alice Robinson ist das jüngste Mitglied der Red Bull-Familie (Foto: © Alice Robinson / Instagram)

Fuschl am See – Die neuseeländische Ski Weltcup Rennläuferin Alice Robinson berichtet auf ihrem Instagram-Account, dass ihr Kindheitstraum wahr geworden ist. Sie ist aufgeregt, aber auch dankbar, als sie die Partnerschaft mit dem österreichischen Energydrinkherstellers Red Bull erwähnt. Der rote Stier auf dem Helm soll der jungen Athletin im Olympiawinter 2021/22 Flügel verleihen. Überdies will… Alice Robinson ist das jüngste Mitglied der Red Bull-Familie weiterlesen

Die Super-G Rennen der Herren in Wengen sind einer der Höhepunkte der kommenden Europacupsaison
Die Super-G Rennen der Herren in Wengen sind einer der Höhepunkte der kommenden Europacupsaison

Oberhofen am Thunersee – Der internationale Skiverband FIS hat die Termine für die bevorstehende Skieuropacupsaison 2021/22 bekanntgegeben. Die Herren bestreiten 38 Rennen. Zehn Slaloms und zehn Riesentorläufen stehen neun Abfahrten und neun Super-G’s gegenüber. Zwischen Zinal, Spindlermühle, Obereggen und Kvitfjell reisen die Männer viel umher. Das Finale geht in Soldeu, gelegen im pyrenäischen Zwergstaat Andorra… Die offiziellen Termine für den Europacupkalender der Herren in der Saison 2021/22 weiterlesen

Die Europacup-Damen sind in der Saison 2021/22 auch in Maribor am Start
Die Europacup-Damen sind in der Saison 2021/22 auch in Maribor am Start

Bozen/Trient – Der Skieuropacupwinter 2021/22 steht vor der Türe. In der Region Trentino-Südtirol sind die Ski-Asse gleich viermal im Einsatz. In Andalo wird sowohl am 11. als auch am 12. Dezember ein Riesentorlauf der Damen ausgetragen. Ein paar Tage später, am 15. und 16. Dezember, bestreiten die Frauen im Ahrntal zwei Slaloms. Kurz vor Weihnachten… Die offiziellen Termine für den Europacupkalender der Damen in der Saison 2021/22 weiterlesen

Banner TV-Sport.de