Home » Alle News, Herren News

Laut Ted Ligety hat der Airbag Matthias Mayer eher geschadet

© Ch. Einecke (CEPIX) / Ted Ligety

© Ch. Einecke (CEPIX) / Ted Ligety

Alta Badia-Hochabtei/Gröden – Ted Ligety poltert: „Fahrer werden als Crashtest-Dummies missbraucht!“ Der US-Amerikaner, der in seiner Karriere alles gewonnen hat, was es zu gewinnen gab, gibt an, dass der gestrige Sturz des Abfahrtsolympiasiegers Matthias Mayer ohne die Schutzvorrichtung des Airbags weniger schlimm gewesen wäre.

Der Kärntner stürzte auf der Saslong. Dabei brach er sich den sechsten und den siebten Brustwirbel. Es hätte auch eine Lähmung passieren können. Ligety geht sogar weiter und glaubt, dass der Sturz mit dem Rückenprotektor weniger schlimm ausgefallen wäre. Sei es, wie es ist. Der Sturz des Kärntners muss auf jeden Fall lückenlos analysiert werden. Die Saison des 25-Jährigen ist sowieso schon zu Ende. Auch wenn Mayer in Kanada einmal auf den zweiten Platz fuhr, konnte er aufgrund einer, unmittelbar vor dem Beginn des gegenwärtigen Ski-Winters erlittenen, Schuhrandprellung nie richtig sein Potential ausschöpfen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.kleinezeitung.at

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.