17 Dezember 2019

Leidgeprüfte Andrea Ellenberger möchte in die Erfolgsspur finden

Leidgeprüfte Andrea Ellenberger möchte in die Erfolgsspur finden.  (Foto: Andrea Ellenberger / privat)
Leidgeprüfte Andrea Ellenberger möchte in die Erfolgsspur finden. (Foto: Andrea Ellenberger / privat)

Hergiswil/Val d’Isère – Die Schweizer Skirennläuferin Andrea Ellenberger hat in ihrer Karriere noch nicht viel Preisgeld einheimsen können. Wenn es ihr nur ums Geld gehen würde, hätte sie ihre Skier schon längst in die Ecke gestellt. Bisher wanderten erst knapp 4.100 Euro auf ihr Preisgeldkonto. Die Einnahmen werden auch nicht auf die hohe Kante gelegt, sondern gleich wieder ins Skifahren investiert.

Im Jahr 1993 geboren, überzeugte die Eidgenossin in den jungen Jahren als skifahrerisches Talent á la Wendy Holdener und Michelle Gisin. Doch Rückenprobleme bremsten die Dame aus Hergiswil im Kanton Nidwalden. Vor zwei Jahren begab sie sich unters Messer. Nach einer dreieinhalbstündigen Operation wurde ihr ein Wirbel versteift und eine Bandscheibe entfernt.

An ein Ende ihrer Skikarriere dachte sie nicht. Sie wollte nur endlich schmerzfrei leben. Ohne Swiss Ski-Kaderstatus finanzierte sie selbst ihre sportliche Laufbahn. Risikobereit wurde sie bei der Ski-WM 2019 in Schweden Zehnte und krönte ihre guten Leistungen mit der Goldmedaille im Mannschaftsbewerb.

Jetzt gehört sie dem A-Kader an. Für die Riesentorlaufspezialistin ist das geldmäßig wie organisatorisch gesehen eine riesengroße Entlastung. Besonders erfreulich ist auch der Werbevertrag mit ihrem neuen Sponsor, dem Rückenzentrum Thun. Damit deckt sie die Kosten, welche nicht von Swiss-Ski übernommen werden. Wie zum Beispiel für Konditonstrainer Silvan Epp, der nebenbei auch noch der Freund der 26-Jährigen ist.

Jetzt will sie mit Ergebnissen punkten. In Sölden schwang sie als 16. ab. In Killington wurde sie 25. Beim heutigen Riesenslalom in Courchevel konnte sich Ellenberger leider nicht für den Finallauf qualifizieren.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.blick.ch

Verwandte Artikel:

Mikaela Shiffrin geht in Spindlermühle als Führende in den Finaldurchgang - Finale live ab 12.30 Uhr
Mikaela Shiffrin geht in Spindlermühle als Führende in den Finaldurchgang - Finale live ab 12.30 Uhr

Spindleruv Mlyn – Am heutigen Samstag, den letzten im Januar des neuen Jahres 2023, wird im tschechischen Spindleruv Mlyn (dt. Spindlermühle) der vorletzte Slalom der Damen vor den alpinen Ski-Welttitelkämpfen in Frankreich ausgetragen. Dank der Laufbestzeit von 48,19 Sekunden fährt die hier 2011 ihr Weltcupdebüt feiernde US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin ihrem 85. Sieg bei einem Weltcuprennen… Mikaela Shiffrin hat nach dem ersten Slalom-Durchgang von Spindleruv Mlyn den ersten Platz inne – Finale live ab 12.30 Uhr weiterlesen

LIVE: 1. Ski Weltcup Slalom der Damen in Spindlermühle (Spindleruv Mlyn) – Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit: 9.30 Uhr / Finale 12.30 Uhr
LIVE: 1. Ski Weltcup Slalom der Damen in Spindlermühle (Spindleruv Mlyn) – Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit: 9.30 Uhr / Finale 12.30 Uhr

Spindleruv Mlyn – Bevor die Torläuferinnen bei den alpinen Ski-Weltmeisterschaften auf Medaillenjagd gehen, bestreiten sie in der aktuellen Weltcupsaison noch zwei Slaloms auf tschechischem Schnee in Spindleruv Mlyn (dt. Spindlermühle). Wir können uns auf spannende Rennen freuen, obgleich die ganz große Favoritin Mikaela Shiffrin aus den USA ist. Die frischgebackene Kronplatz-Doublegewinnerin will auch hier gewinnen… LIVE: 1. Ski Weltcup Slalom der Damen in Spindlermühle (Spindleruv Mlyn) – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit: 9.30 Uhr / Finale 12.30 Uhr weiterlesen

LIVE: 1. Ski Weltcup Super-G der Herren in Cortina d‘Ampezzo 2023 – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit: 11.10 Uhr
LIVE: 1. Ski Weltcup Super-G der Herren in Cortina d‘Ampezzo 2023 – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit: 11.10 Uhr

Cortina d’Ampezzo – Eigentlich war bei der Saisonübersicht zu Beginn des Winters die Herrenrennen in Cortina d’Ampezzo nicht vorgesehen. Doch den Speedspezialisten kann das eigentlich egal sein. Sie möchten und können sich dessen ungeachtet im Rennniveau auf die bevorstehenden alpinen Ski-Welttitelkämpfe auf französischem Terrain vorbereiten. Die Strecke in den bellunesischen Dolomiten bietet nicht nur ein… LIVE: 1. Ski Weltcup Super-G der Herren in Cortina d‘Ampezzo 2023 – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit: 11.10 Uhr weiterlesen

Spindleruv Mlyn ist für Mikaela Shiffrin ein ganz besonderer Ort
Spindleruv Mlyn ist für Mikaela Shiffrin ein ganz besonderer Ort

Spindlermühle – Die US-amerikanische Skirennläuferin Mikaela Shiffrin kehrt nach Spindleruv Mlyn zurück. Sie verbindet mit dieser tschechischen Ski-Destination eine ganz besondere Geschichte. Im Jahre 2011 feierte sie dort ihre Weltcuppremiere; heute sind die Voraussetzungen anders. Sollte sie beide Slaloms gewinnen, könnte sie auf 86 Erfolge kommen und mit der schwedischen Legende Ingemar Stenmark gleichziehen. Die… Spindleruv Mlyn ist für Mikaela Shiffrin ein ganz besonderer Ort weiterlesen

FIS-Schneekontrolle in Chamonix verläuft positiv; Clément Noël freut sich auf sein Heimrennen
FIS-Schneekontrolle in Chamonix verläuft positiv; Clément Noël freut sich auf sein Heimrennen

Chamonix – Unmittelbar vor den alpinen Ski-Weltmeisterschaften in Courchevel/Méribel treffen sich die Slalomspezialisten in Chamonix zum Stelldichein. Besonders Olympiasieger Clément Noël will nach seinem Sieg in Schladming auch vor heimischer Kulisse erfolgreich sein. Das grüne Licht für das Rennen, das am 4. Februar 2023 über die Bühne geht, wurde vor kurzem vom Weltskiverband FIS erteilt.… FIS-Schneekontrolle in Chamonix verläuft positiv; Clément Noël freut sich auf sein Heimrennen weiterlesen