Home » Alle News, Damen News

Lisa Magdalena Agerer gewinnt zweiten EC-Super-G von Châtel

© Archivio FISI / Lisa Magdalena Agerer

© Archivio FISI / Lisa Magdalena Agerer

Châtel – Im französischen Châtel wurde binnen 24 Stunden ein weiterer Europacup-Super-G der Damen ausgetragen. Dabei drehten die Südtirolerinnen den Spieß um. Es gewann Lisa Magdalena Agerer in einer Zeit von 1.06,69 Minuten. Hinter der mit der Startnummer 1 ins Rennen gegangenen Agerer landete ihre Teamkollegin Verena Gasslitter (+0,21). Dritte wurde die Tschechin Klara Krizova (+0,37), die mit der Startnummer 22 die gestrige Siegerin Romane Miradoli (+0,53) vom Podest stieß.

Die Schweizerin Beatrice Scalvedi (+0,56) belegte den fünften Platz. Dass Châtel ein gutes Pflaster für die Südtiroler Mädels ist, bewies auch die Ahrntalerin Anna Hofer (+0,59), die heute auf Position sechs fuhr. Siebte wurde die Hausherrin Laura Gauche (+0,87). Beste ÖSV-Dame wurde Sabrina Maier (+1,03), die mit der hohen Startnummer 39 noch einmal für etwas Spannung sorgte und als Achte abschwang. Die Italienerin Laura Pirovano (+1,04) beendete den heutigen Super-G auf Rang neun, und Coralie Frasse Sombet (+1,11) von der Equipe Tricolore rundete die besten Zehn ab.

Kira Weidle (+1,25) als beste Deutsche belegte den 14. Platz. Der nächste Europacup-Super-G der Frauen findet am 5. Februar im eidgenössischen Davos statt.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

09-ec-endstand-super-g-dienstag-chatel-2016

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.