Home » Alle News, Damen News, Top News

Lisa-Maria Zeller im Skiweltcup.TV-Interview: „Nur wer den Glauben nicht verliert, wird sein Ziel erreichen!“

Lisa-Maria Zeller im Skiweltcup.TV-Interview: „Nur wer den Glauben nicht verliert, wird sein Ziel erreichen!“ (Foto: TVB Saalbach)

Lisa-Maria Zeller im Skiweltcup.TV-Interview: „Nur wer den Glauben nicht verliert, wird sein Ziel erreichen!“ (Foto: TVB Saalbach)

Maishofen – Die österreichische Skirennläuferin Lisa-Maria Zeller ist 24 Jahre jung und will sich in der bevorstehenden Saison langsam im Weltcup etablieren und dort Fuß fassen. Sie ist in den technischen Disziplinen zuhause und spricht im Interview über ihre Leidenschaft, die sie zu ihrem Beruf gemacht hat. Auch verrät sie uns, über was sie mit Bode Miller in einer steckengebliebenen Gondel sprechen würde.

Überdies konnten wir das Lebensmotto der sympathischen Athletin aus dem Salzburger Land in Erfahrung bringen.

skiweltcup.tv: „Lisa-Maria, auch du bist eine junge, talentierte, nach oben strebende Skirennläuferin aus Österreich. Kannst du ein wenig deinen sportlichen Lebensweg in Worte kleiden, deine Lieblingsdisziplinen erwähnen und uns informieren, wohin dich deine sportliche Reise in den nächsten Jahren führen kann?“

Lisa-Maria Zeller: „Skifahren war von klein auf immer schon meine große Leidenschaft. Dass ich Skifahren mittlerweile zu meinem Beruf gemacht habe, ist natürlich cool. Die technischen Disziplinen Slalom und Riesentorlauf gehören zu meinen Lieblingsdisziplinen. Für die kommende Saison liegt der Fokus, bei den Weltcuprennen im Slalom an den Start zu gehen und in die Top-30 zu kommen.“

skiweltcup.tv: „Wenn man an Wolfgang Ambros und seinen kurz vor Weihnachten 1976 als Single erschienenen Aprés-Ski- bzw. Hüttenschlager ‚Schifoan‘ denkt, weiß man, dass die Ausübung des weißen Sports das ‚Leiwandste‘ ist, was es gibt. Warum hat der Musiker recht, und gibt es in deinen Augen überhaupt eine andere Sportart, die du gerne auf Wettkampfbasis ausgeübt hättest, wenn die Entscheidung nicht für die zwei Bretter ausgefallen wäre?“

Lisa-Maria Zeller: „Natürlich kann man sich als Skifahrer sehr gut mit diesem Lied identifizieren. Jedes Jahr freut man sich schon, wenn es endlich losgeht und man die ersten Schwünge in den Schnee ziehen kann. heute kann ich mir nicht vorstellen, eine andere Sportart auf Wettkampfbasis zu betreiben.

Das Training im Sommer ist jedoch mit vielen verschiedenen Sportarten gespickt. Dazu zählen beispielsweise Inline Skaten, Mountainbiken und Bergsteigen. Diese Vielseitigkeit macht mir Spaß.“

Lisa-Maria Zeller (© ÖSV/Erich SPIESS)

Lisa-Maria Zeller (© ÖSV/Erich SPIESS)

skiweltcup.tv: „Eine ausgefallene Zwischenfrage mit persönlicher Komponente: Aus welchem Grund würdest du gerne mit Bode Miller in einer Gondel steckenbleiben, und was würdest du ihn fragen, wenn du wüsstest, dass erst in einigen Stunden die Bergewacht euch aus der misslichen Situation rettet?“

Lisa-Maria Zeller: „Da gibt es für mich keinen speziellen Grund… Das wäre einfach Schicksal und könnte jedem passieren. Ich würde ihn fragen, wie es ihm geht und ob er wieder zum Skisport zurückkehrt.“

skiweltcup.tv: „Die Zusammenführung, welche der Sport bietet, ist eine der bedeutendsten Aufgaben, um auch einen sozialen Frieden zu erhalten. Worauf muss aus deiner Sicht in den kommenden Jahren der Schwerpunkt im Sport, egal ob Breiten- oder Leistungssport und Integrationsfragen liegen?“

Lisa-Maria-Zeller: „Ich finde, dass man bereits in jungen Jahren beginnen soll, die Kinder für Bewegung und Sport mit einer ganz spielerischen Art und ohne Druck zu motivieren. Wer sich dann für die Richtung Leistungssport entscheidet, kristallisiert sich erst mit den Jahren heraus.

Es muss nicht alles nach Zeit gehen. Viel wichtiger ist das gemeinsame Bewegen in der Natur und das Erreichen der persönlich gesteckten Ziele. Die haben oft nichts mit Zeit und Druck zu tun.“

skiweltcup.tv: „Das Motto deines ÖSV-Kollegen Magnus Walch lautet: ‚Einige träumen von herausragenden Leistungen, während andere ach sind, daran arbeiten und sie verwirklichen!‘ Wieso kann dieser philosophisch-sportliche Leitspruch auch aus deinem Mund kommen? Oder hast du ein anderes Motto?“

Lisa-Maria Zeller: „Mein Motto lautet: ‚Nur wer den Glauben nicht verliert, wird sein Ziel erreichen!‘ Der Glaube an dich selbst und das konsequente Arbeiten bringen dich Schritt für Schritt an dein Ziel.“

Bericht und Interview für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner 

Mit Vollgas in die neue Saison (Foto privat / Lisa-Maria Zeller)

Mit Vollgas in die neue Saison (Foto privat / Lisa-Maria Zeller)

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.