Home » Alle News, Damen News, Top News

LIVE: 1. Abfahrtstraining der Damen in Val d’Isère 2019, Vorbericht, Startliste und Liveticker

LIVE: 1. Abfahrtstraining der Damen in Val d’Isère 2019, Vorbericht, Startliste und Liveticker

LIVE: 1. Abfahrtstraining der Damen in Val d’Isère 2019, Vorbericht, Startliste und Liveticker

Val d’Isère – Nach den beiden Abfahrten in Lake Louise sind die schnellen Damen nach Europa, genauer gesagt nach Val d’Isère gereist, um sich auf den dritten Abfahrtslauf der Ski Weltcup Saison 2019/20 vorzubereiten. Am Mittwoch findet um 11.00 Uhr (MEZ) das erste Abfahrtstraining statt. (Die offizielle FIS Startliste und Startnummern, sowie den FIS Liveticker finden Sie, gleich nach Eintreffen, in unserem Menü oben!)

Eine Woche nach den Männern sind nun auch die alpinen Frauen zu Gast im französischen Val d’Isère. Der WM-Ort von 2009 befindet sich in den französischen Alpen und war 1992 auch Schauplatz für die alpinen Bewerbe der Olympischen Spiele von Albertville.

 

Daten und Fakten zur Abfahrt der Damen in Val d‘Isere

FIS-Startliste – 1. Abfahrtstraining in Val d‘Isere
FIS-Liveticker – 1. Abfahrtstraining in Val d‘Isere
FIS-Endstand – 1. Abfahrtstraining in Val d‘Isere

** Alle Daten werden sofort nach Eintreffen aktualisiert

 

Auf 1.800 Metern Seehöhe gelegen, ist Val d’Isère vor allem durch den Ski-Weltcup berühmt geworden. Die Frauen bestreiten ihre Weltcuprennen schon seit den 60er-Jahren im noblen Skiort in den Hochsavoyen. Die Damen fahren auf der Oreiller-Killy-Piste. Sie wurde nach den bekannten französischen Skifahrern vergangener Zeiten, Henri Oreiller und Jean-Claude Killy benannt.

In den letzten Jahren hatte man bei den Speedbewerben der Damen nur selten Wetterglück. Wegen Neuschnees und starker Winde vor allem im oberen Streckenabschnitt musste sich die Rennleitung immer wieder für eine Absage entscheiden.

Die erste Abfahrt der Damen im laufenden Ski Weltcup Winter 2019/20, im kanadischen Lake Louise, gewann die Tschechin Ester Ledecká vor der Schweizerin Corinne Suter. Die Tirolerin Stephanie Venier wurde Dritte. Hinter der mit der Nummer 1 ins Rennen gegangenen Deutschen Viktoria Rebensburg und der zeitgleichen Vorarlbergerin Nina Ortlieb, belegte Sofia Goggia als beste Italienerin den sechsten Rang.

Die Österreicherin Nicole Schmidhofer gewann die 2. Abfahrt von Lake Louise. Die Steirerin verwies die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin und die Italienerin Francesca Marsaglia auf die Ränge zwei und drei. Die tschechische Vortagessiegerin Ester Ledecká landete als Vierte dieses Mal nicht unter den besten Drei. Die Schweizerin Corinne Suter verpasste als Fünfte den Sprung auf das Treppchen knapp.

Bereits beim ersten Abfahrtstraining, im schönen Skiort in Hochsavoyen, wird sich zeigen wer sich auf der OK-Piste wohlfühlt. Der Kreis der Sieganwärterinnen ist groß. Noch konnte sich keine Rennläuferin den Nimbus der Top-Favoritin erarbeiten.

In der Saison 2018/19 mussten die Rennen abgesagt werden, und wurden daraufhin auf der Saslong in Gröden ausgetragen. Bevor auf der O.K Piste grünes Licht für das Training und die Rennen gegeben werden kann, kommt viel Arbeit auf das Organisationskomitee, FIS Damen Renndirektor Peter Gerdol und vor allem die Pistenarbeiter zu. Die Rennläuferinnen müssen sich das gesamte Val d’Isere Wochenende auf Schneefall und schlechte Bodensicht einstellen. Die Sonne lässt sich nur selten, bis überhaupt nicht blicken.

Anmerkungen werden geschlossen.