Home » Alle News, Damen News, Top News

LIVE: 1. Abfahrtstraining der Damen in Val d’Isère, Vorbericht, Startliste und Liveticker

© Kraft Foods / Val d'Isere

© Kraft Foods / Val d’Isere

Val d’Isère – Nach den beiden Abfahrten in Lake Louise sind die schnellen Damen nach Europa, genauer gesagt nach Val d’Isère gereist, um sich auf das dritte Saisonrennen vorzubereiten. Am Mittwoch findet um 10.30 Uhr (MEZ) das erste Abfahrtstraining statt. Die offizielle FIS Startliste und den FIS Liveticker finden Sie in unserer Navigationsleiste oben!

Eine Woche nach den Männern sind nun auch die alpinen Frauen zu Gast im französischen Val d’Isère. Der WM-Ort von 2009 befindet sich in den französischen Alpen und war 1992 auch Schauplatz für die alpinen Bewerbe der Olympischen Spiele von Albertville.

Auf 1.800 Metern Seehöhe gelegen, ist Val d’Isère vor allem durch den Ski-Weltcup berühmt geworden. Die Frauen bestreiten ihre Weltcuprennen schon seit den 60er-Jahren im noblen Skiort in den Hochsavoyen. Die Damen fahren auf der Oreiller-Killy-Piste. Sie wurde nach den bekannten französischen Skifahrern vergangener Zeiten, Henri Oreiller und Jean-Claude Killy benannt.

In den letzten Jahren hatte man bei den Speedbewerben der Damen nur selten Wetterglück. Wegen Neuschnees und starker Winde vor allem im oberen Streckenabschnitt musste sich die Rennleitung immer wieder für eine Absage entscheiden.

Die Speedrennen sowie die Alpine Kombination in den französischen Alpen finden ohne Lindsey Vonn statt. Die 32-jährige US-Amerikanerin die sich Anfang November beim Training in Copper Mountain einen Oberarm-Bruch zuzog, möchte im Januar wieder auf Schnee zurückkehren. Ein genauer Comeback-Termin ist jedoch noch nicht bekannt.

In Kanada schlüpfte die Slowenin Ilka Štuhec in die Rolle der US-Amerikanischen Seriensiegerin und verlies „Lake Lindsey“ mit zwei Abfahrtssiegen im Koffer.

Bereits beim ersten Abfahrtstraining, im schönen Skiort in Hochsavoyen, wird sich zeigen wer sich auf der OK-Piste wohlfühlt. Hinter Ilka Štuhec lauern viele Rennläuferinnen, welche die Gunst der Stunde nutzen wollen, in Abwesenheit von Lindsey Vonn, den Sprung auf das Siegespodium zu realisieren.

Zum engsten Favoritenkreis zählen neben Štuhec, die Schweizer Gesamtweltcupsiegerin Lara Gut, Kajsa Kling aus Schweden, die vor Selbstvertrauen strotzende Sofia Goggia aus Italien und die für Ungarn startende Edit Miklos. Aber auch die US-Amerikanerinnen Laurenne Ross und Stacey Cook, die Liechtensteinerin Tina Weirather, die Fanchini Schwestern aus Italien, aber auch die Südtirolerin Johanna Schnarf wollen für eine Überraschung sorgen.

DSV Rennläuferin Viktoria Rebensburg möchte, ebenso wie die Österreicherin Cornelia Hütter, nach Verletzung zu alter Form zurückfinden. Im ÖSV Lager hofft man dass, Mirjam Puchner, Stephanie Venier, Christine Scheyer, Nicole Schmidhofer und Ramona Siebenhofer ein gutes Mannschaftsergebnis einfahren.

Anmerkungen werden geschlossen.