Home » Herren News, Top News

LIVE: 1. Abfahrtstraining der Herren in Beaver Creek, Vorbericht, Startliste und Liveticker

Beaver Creek

Beaver Creek

Beaver Creek – Am kommenden Wochenende steht in Vail/Beaver Creek die WM-Generalprobe für die Herren auf dem Programm. Bereits am heutigen Dienstag (19.00 Uhr MEZ) tragen die Speed-Athleten das erste Abfahrtstraining auf der Birds of Prey-Piste aus. (Die offizielle FIS-Startliste und den Liveticker finden Sie in unserer Menüleiste oben).

Reisestress in Nordamerika! Die Damen reisen von Aspen nach Lake Louise und bei den Herren geht es von Lake Louise nach Beaver Creek. Für beide Geschlechter steht somit ein Schauplatzwechsel auf dem Programm.  In Beaver Creek wartet die WM-Generalprobe, in Lake Louise starten nun auch die Damen in den Speed-Winter.

Die Raubvogelpiste gehört neben der aus dem Weltcupkalender gelöschten „Pista Stelvio“ in Bormio und der „Streif!“ in Kitzbühel zu den schwierigsten Strecken im Weltcup. Das Abfahrtsrennen (Freitag, Start 19.30 Uhr MEZ) wird in diesem Jahr wieder auf der „klassischen“ Birds of Prey-Piste ausgetragen. Wegen der Damenrennen im letzten Jahr mussten die Herren im oberen Teil auf die Damen-Strecke ausweichen. Durch diese „Umleitung“ auf die „Raptor“ entfielen einige Schlüsselstellen, und einige Athleten sprachen sogar von einer „kastrierten“ Birds of Prey.

Jetzt wartet die WM-Generalprobe mit dem Beaver Creek-Triple, Abfahrt, Super-G und Riesenslalom. Gesamtweltcupsieger Marcel Hirscher ist schon seit einigen Tagen vor Ort. In Vail trainiert er an seinem Slalomschwung, und am Wochenende will der Salzburger auf der berüchtigten „Raubvogelpiste“ sowohl in einem Abfahrtstraining als auch im Super-G starten.

Großer Favorit in Abwesenheit von Aksel Lund Svindal ist dessen Teamkollege Kjetil Jansrud. Der Norweger hat mit seinem Doppelsieg in Kanada eindrucksvoll bewiesen, dass er außerhalb seiner Heimat gewinnen kann. Neben den zwei Siegen in Lake Louise vor wenigen Tagen gelangen ihm bis zum gegenwärtigen Zeitpunkt nur drei Erfolge auf heimischem Schnee in Kvitfjell. Dominik Paris aus Südtirol hat nach seinen zwei guten Rennen in Lake Louise auch Blut geleckt und möchte seinen guten Lauf fortsetzen. Olympiasieger Matthias Mayer aus Kärnten will genauso erfolgreich sein wie sein Teamkollege Hannes Reichelt. Der Kanadier Manuel Osborne-Paradis, bei seinem Heimrennen Zweiter in der Abfahrt, will versuchen, Jansrud Paroli zu bieten und hätte sicher nichts dagegen, wenn in Nordamerika das Podium eine andere Reihenfolge hätte und er auf dem obersten Treppchen stünde.

Weitere Favoriten auf eine gute Platzierung sind gewiss auch Max Franz aus Österreich oder die beiden Franzosen Adrien Théaux und Johan Clarey. Ob Guillermo Fayed, ein weiterer Athlet aus dem Hause der Equipe Tricolore seine gute Vorstellung in Lake Louise auch bei der WM-Generalprobe wiederholt, bleibt abzuwarten. Peter Fill aus Südtirol, Klaus Kröll aus Österreich und der Eidgenosse Patrick Küng können und wollen in der zweiten Abfahrt des WM-Winters 2014/15 zumindest unter die besten Zehn fahren.

Ein gutes Rennen wollen auch Werner Heel aus Südtirol, die beiden Schweizer Beat Feuz und Didier Défago sowie die Hausherren Travis Ganong und Marco Sullivan, vor allem weil die Abfahrt vor heimischer Kulisse stattfindet, bestreiten. Ein großes Fragezeichen steht hinter Christof Innerhofer. Der Pusterer laboriert an starken Rückenschmerzen. Er weiß, dass seine Auftaktrennen auf kanadischem Schnee nicht gut gelaufen sind, aber wenn die Piste eisig und hart wird, ist mit ihm immer zu rechnen. Wir werden sehen, wie der zweifache Olympiamedaillengewinner von Sotschi mit diesen Bedingungen angesichts seiner angeschlagenen Gesundheit zurechtkommt.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner  

 

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2014/15


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.