Home » Herren News, Top News

LIVE: 1. Abfahrtstraining der Herren in Saalbach-Hinterglemm, Vorbericht, Startliste und Liveticker

© Saalbach Hinterglemm / Daniel Roos - LIVE: 1. Abfahrtstraining der Herren in Saalbach-Hinterglemm

© Saalbach Hinterglemm / Daniel Roos - LIVE: 1. Abfahrtstraining der Herren in Saalbach-Hinterglemm

Nach Gold, Bronze und Silber steigt nun wieder das Kugelfieber im Skiweltcup. Die 43. alpine Ski-WM ist Geschichte, wer jetzt glaubt dass damit die Saison vorbei ist täuscht sich gewaltig. Bereits am Donnerstag um 11.30 Uhr steht für Abfahrtsweltmeister Patrick Küng, sowie für die gesamten Speed-Herren das erste Abfahrtstraining in Saalbach-Hinterglemm auf dem Programm. (Die offizielle FIS Startliste und den Liveticker finden Sie in unserer Navigationsleiste oben)

Wie die Zeit doch vergeht, sage und schreibe 13 Jahre ist es her, dass der Skiweltcup in Saalbach-Hinterglemm Station machte. Im Jahr 2002 waren die Damen zu Gast auf dem Zwölferkogel im Pinzgau. Am Samstag steht für die Speed-Herren nun eine Abfahrt und am Sonntag ein Super-G auf dem Programm.

Dabei geht es um wichtige Weltcuppunkte. Im Gesamtweltcup führt der Salzburger Marcel Hirscher, der seinen Start für Sonntag beim Super G angemeldet hat, mit einem Vorsprung von 180 Punkten vor dem Norweger Kjetil Jansrud.

In der Abfahrtsweltcup-Wertung liegt Jansrud vor dem Südtiroler Dominik Paris in Führung, der einen Rückstand von 127 Punkten aufweist. Der Drittplazierte Franzose Guillermo Fayed müsste bereits, bei noch vier ausstehenden Abfahrtsläufen,  169 Punkte aufholen.

Auch im Super-G Weltcup hat der Norweger die Nase vorne. Auch hier ist Dominik Paris (Rückstand 31 Punkte) der ärgste Verfolger. Mit im Rennen um die kleine Kristallkugel sind jedoch auch Super-G Weltmeister Hannes Reichelt (109) und Abfahrts-Olympiasieger Matthias Maier (142).

Die Schneekristall-Abfahrt

Der Start der Schneekristall-Abfahrt befindet sich auf einer Höhe von 1.980 Metern über dem Meeresspiegel, direkt am Gipfel des Zwölferkogels, der von Hinterglemm aus mit der Zwölferkogelbahn zu erreichen ist.

Nach einer kurzen Schussfahrt folgt bereits die Panorama Kurve. Der Name ist Programm, auch wenn die Athleten keine Zeit haben, den Ausblick auf Saalbach Hinterglemm zu genießen. Danach geht’s direkt hinein in einen technisch schwierigen Abschnitt mit sehr schneller und enger Torsetzung. Kurvenspezialisten sind auf dieser Sektion, dem sogenannten Hahnleit’n, klar im Vorteil. Perfektes Material und exaktes Timing sind hier gefragt, um nicht von der Ideallinie abzukommen.

Der folgende Schneekristallsprung befördert die Athleten direkt an die steilste Stelle der Strecke, dem berüchtigten Osthang mit einem Gefälle von 72% (36°). Sprungweiten von 40 Metern und mehr sind hier möglich. Dieser Abschnitt zählt zweifelloszu den technischen Gustostücken der gesamten Strecke. Eine Kompression sowie eine rasante Querfahrt über den Breitfußboden warten im Anschluss auf die Fahrer.

Die Quellen Kurve, ein sehr lang gesetzter Linksschwung, mündet in die kritische Bigfoot Traverse. Neben gutem Gleitvermögen, einer tiefen Hocke und ausreichend Kondition wird hier vor allem ein schneller Ski verlangt, um möglichst viel Geschwindigkeit von der langgezogenen und relativ flachen Quellen Kurve mitzunehmen. Geschwindigkeiten bis zu 120 km/h können hier von den schnellsten Rennläufern erreicht werden.

Nach dem kurzen Gleitstück auf Höhe der Zwölferkogel Mittelstation geht es über den berüchtigten Ulli Maier Sprung, benannt nach der österreichischen Skilegende, die hier 1990 ihren zweiten Super G Weltmeistertitel einfuhr. Die anschließende Kompression sowie der Übergang zum Ochsenritt setzen technisch sauberes Skifahren voraus um genügend Speed in das nächste Kriterium mitzunehmen.

Im anschließenden Rossboden mit seinen flachen Kurven ist nämlich wieder Feingefühl gefragt. Zu starkes Aufkanten und falsche Linienwahl werden hier gnadenlos mit Zeitverlust bestraft. Es folgen die Xandl Kurve, eine langgezogenen Rechtskurve, sowie der anschließende Xandl Sprung. Hier gilt es bereits vor der Kante Richtung zu machen, um ausreichend Höhe zu gewinnen, denn danach lenkt eine scharfe Rechtskurve die Läufer wieder in die Falllinie des Hanges.

Auch wenn die Kondition der Athleten sich hier dem Ende zuneigt, muss im schmalen Korridor des Wieser Bendls noch ein letztes Mal Nervenstärke bewiesen werden. Bevor das große Finale folgt stehen noch ein schwieriger Rechtsschwung und eine ruppige Querfahrt mit zahlreichen Wellen und Schlägen hinüber zum Hintermais Karussell bevor. Das Karussell als S-Kurvenkombination mit langgezogener Links- und einer kurzen Rechtskurve entscheidet in großem Maße über den finalen Zieleinlauf.

Als krönender Abschluss einer rasanten und vor allem kräftezehrenden Abfahrt warten noch der Zielsprung mit Sprüngen von bis zu 50 Metern und die Zielschusskompression, bei der Spitzengeschwindigkeiten von 140 km/h und mehr erreicht werden können. Danach geht es direkt neben der Zwölferkogel Talstation durch das Ziel, wo die Athleten vom Publikum begeistert empfangen werden. Die Strecke endet auf einer Höhe von 1.060 Metern über dem Meeresspiegel, rund 500 Meter vom Hinterglemmer Ortszentrum entfernt.

Fakten & Daten zur Strecke

Starthöhe: 1980 m
Ziel: 1060 m
Höhenunterschied: 920 m
Streckenlänge: 3,6 km
Steilste Stelle: 72 %
Tore: ca. 35
Geschwindigkeit Läufer: 120 – 140 km/h

Benötigtes Material:
ca. 4,5 km Absperrzaun
12 km B-Netze
140 m A-Netze Sicherheitsnetz

Kabel:
Zeitnehmung 3,6 km
Fernsehen 36 km (ORF)
Kameras: 29 Kameras entlang der Strecke
Quelle: skiweltcup.saalbach.com  

 

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2014/15


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

 

 

 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.